BIKE Transalp 2017: Streckendetails online

  Nachdem vor einigen Wochen die Etappenorte der kommenden BIKE Transalp powered by Sigma bekannt gegeben worden sind, stehen jetzt auch die einzelnen Streckenverläufe des siebentägigen...

ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

   

Start beim BAYREUTHER CONTRE LA MONTRE Am letzten Wochenende fand bei Traumwetter das BAYREUTHER CONTRE LA MONTRE – Besiege die Uhr statt!

Beim ausverkauften Radsportevent vom Team Icehouse im Landkreis Bayreuth kämpften 70 Starterinnen und Starter aus Bayern, Hessen, Thüringen und Sachsen gegen die Uhr. Mit Ulrike Schwalbe siegte im Damenfeld die Favoritin. Bei den Herren sorgte mit Armin Fischer ein Hesse für eine Überraschung. Über die Titel in der Stadtmeisterschaftswertung freuten sich Lena Bernhardt und Marco Rödel.

Der erste Starter, Bernhard Raithel, vom Post SV Nürnberg wurde um 10:30 Uhr von der Eckersdorfer Bürgermeisterin Sybille Pichl und Sportamtsleiter Christian Möckel von der Stadt Bayreuth auf die Strecke geschickt. Der Start erfolgte im 1-Minuten-Takt in Tröbersdorf bei Eckersdorf. Die traditionelle Radsportveranstaltung wird seit 2008 von Team Icehouse ausgetragen und seit letzten Jahr auf einer sehr flachen und bei den Teilnehmern sehr beliebten Strecke, da Sie ähnlich einer klassischen Zeitfahrstrecke im Profisport ist. Der erste und schnellste Teil der Strecke über 6 Kilometer geht leicht abfallend nach Obernsees. Vorbei an der Therme Obernsees geht es bis nach Plankenfels. Dort wird rechts in einen Radweg eingefahren um die Straße zu unterqueren. Danach geht es direkt zurück nach Tröbersdorf in den Zielbereich.

Schwalbe gewinnt bei den Damen

Gesamtsieger war in einer überragenden Zeit von 33:50 Uhr Ulrike Schwalbe (KogaLadies/ Team Scrane). Die Dipl.-Sportwissenschaftlerin und Vorjahressiegerin aus Kulmbach gewann dieses Jahr mit den Profiteam Koga-Ladies die Rennrad-Bundesliga und freute sich im Zeitfahren bereits über Siege beim Zeitfahren der Bayern Rundfahrt und dem Cadion Jedermannzeitfahren und nutze dieses Rennen zum Saisonabschluss. Auf Platz zwei mit deutlichem Abstand folgte Dr. Cornelia Schödlbauer von der DAV Röthenbach in 37:23. Danach folgte die diesjährigen Vize-Berchkönigin Lena Bernhardt vom Kestrel Cycling Project in 38:41.

Hesse Fischer gewinnt mit Streckenrekord

Bei den Herren ging der Sieg an den ausgewiesenen Zeitfahrexperten Armin Fischer vom RSC Monte Kali Neuhof aus Fulda in Hessen. Er verbuchte bereits viele Siege bei Zeitfahrrennen. So wird er in den Siegerlisten der Einzelzeitfahren Gießen-Schmelz, Halle-Salzmünde, Göttingen-Rosdorf und auch beim Jedermannzeitfahren der Thüringenrundfahrt in Schmölln. Dass er nicht nur im Zeitfahren erfolgreich ist zeigt sein Titel Hessenmeister im Bergzeitfahren. Mit einer hervorragenden von 29:21 unterbot er um 9 Sekunden den Streckenrekord aus dem Jahr 2011 von Steffen Sachs aus Regensburg (Team Irontrizone). Silber bei den Herren ging an den Triathleten Ludwig Pritz vom Team Baier Landshut in 30:54. Den dritten Podestplatz in einer Zeit von 31:24 erreichte der Sieger des diesjährigen Skoda Velothon - dem zweitgrößten europäisches Jedermannrennen mit über 5.500 Startern – Christian Sonnabend vom Team Biketech24 aus Dresden. Erstplatzierter bei den Senioren mit der zweitschnellsten Gesamtzeit – 2011 trennten Ihn 6 Sekunden von Gesamtsieg - von 29:48 wurde Valdi Novak aus Würzburg vom Sportklub MS Auto/EQUINOX in 0:29:48. Der in Weiden wohnhafte und in Diensten des RC Amor München stehenden Fahrer Dr. Markus Imhof wurde in 31:15 zweiter. Michael Arnswald vom Team Biketech24 aus Dresden, der in diesem Jahr bereits bei sechs Einzelzeitfahren in Deutschland jeweils die Seniorenwertung gewonnen hatte, wurde in 31:38 Drittplatzierter.

Stadtmeistertitel für Rödel und Bernhardt

Lena Bernhardt, die erst vor wenigen Wochen einen tollen zweiten Platz beim Nürnberger Altstadtrennen erreichte, wurde in einer Zeit von 38:41 neue Bayreuther Stadtmeisterin. Hinter Ihr platzierten sich Susanne Alsleben vom SV Bayreuth in 39:10 und Heike Schütz vom Team Icehouse in 39:16. Über den Stadtmeistertitel bei den Herren konnte sich Marco Rödel vom austragenden Verein Team Icehouse freuen. Er finishte in einer sehr guten Zeit von 32:03. Danach folgte in 32:33 Roland Fischer vom Team Icehouse, Holger Wintzer von TenneT-Team in 32:45 und der aktuelle Stadtmeister im Bergzeitfahren Andreas Hacke in 32:52 vom Team Icehouse.

INFO

Die Entwicklung von einer kleinen regionalen Radsportveranstaltung zum Radsportevent zeigt das national besetzte Fahrerfeld. Trotzdem gilt die Veranstaltung auch für viele Breitensportler aus der Region Bayreuth wegen der familiären Atmosphäre als gute Gelegenheit die Saison abzuschließen. In der Vergangenheit waren Sportler wie Anne Haug und Andreas Dreitz in den Siegerlisten zu finden, welch nun im Profisport sind. Eine hohe Auszeichnung für den Sport in Bayreuth gilt auch, dass die Radsportveranstaltung im Mai 2012 in Europas Rennrad-Magazin Nummer 1, der TOUR, unter den 20 wichtigsten Einzelzeitfahren in Deutschland gelistet.

 

Der nächste BAYREUTHER CONTRE LA MONTRE wird am Sonntag, den 29. September 2013 stattfinden.

02.10.2012


   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook