Neue Gesichter bei der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg

  Mit seiner Affinität zum (Renn)Radsport glüht Armin Assinger nicht als einziger regelmäßig auf zwei Rädern über den Asphalt. Die Anmeldungen für die 1000 Startplätze zur...

Bayreuther Contre la Montre - Besiege die Uhr! 2017

  Am Sonntag, den 17. September 2017 werden Rund um die Therme Obernsees im Landkreis Bayreuth in Nordbayern wieder viele Aktive aus ganz Deutschland zum Kampf...

   

  

Circuit Cycling Hockenheimring/Sportograf.com

Noch bis zum 18. Juni sind vergünstigte Voranmeldungen für das Radsport-Meeting auf dem Hockenheimring im Internet unter www.circuit-cycling.de möglich. Gestartet werden die Rennen über 60 und 90 Kilometer, die für den German Cycling Cup und die Deutsche Jedermann Meisterschaft gewertet werden, am 6. Juli 2013 um 17:30 Uhr auf der Formel-1-Zielgeraden vor der Boxenanlage.

 Bereits jetzt lässt sich absehen, dass die Starterfelder voll werden. „Wir erwarten wieder rund 750 Teilnehmer“, kalkuliert Organisationschef Hanns-Martin Fraas. Das Hockenheimer Motodrom übt seine Faszination ganz offensichtlich nicht nur auf Rennfahrer in PS-Boliden aus, sondern auch auf Ausdauersportler, die Muskelkraft als Antriebsenergie bevorzugen. Die bis zu 15 Meter breite Piste, auf der fast jederzeit problemlos überholt werden kann, das offene und flache Gelände, das kaum natürlichen Windschutz bietet, und fehlende Anstiege, an denen sich leichtere von schwereren Fahrern absetzen könnten, bringen für die Radsportler mehr als bei anderen Wettkämpfen eine taktische Komponente ins Spiel: Wer sich an der Spitze zu lange dem Wind aussetzt und nach vorne drängende Konkurrenten abwehrt, verbraucht womöglich zu viel Kraft. Wer weiter hinten im Feld Windschatten sucht, kann leicht abgehängt werden, sobald an der Spitze Tempo gemacht wird.

Der relativ späte Start um 17:30 Uhr garantiert dafür, dass die Teilnehmer von Circuit Cycling von der größten Mittagshitze verschont bleiben. Zudem gibt er der Veranstaltung einen besonderen Charakterzug. Denn nach der Zieldurchfahrt, die von den 90-Kilometer-Fahrern nach rund zwei Stunden Rennzeit erreicht wird, packen am Samstagabend nicht alle direkt für die Heimreise zusammen. Stattdessen nutzen viele das Formel-1-Fahrerlager in Hockenheim als coole Party-Location. Dem Vernehmen nach planen einige Radteams das Abendprogramm ebenso akribisch wie ihre sportliche Wettbewerbsvorbereitung.

Alle Detailinformationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular sind im Internet unter www.circuit-cycling.de zu finden.

 

31.05.2013


   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook