ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   


Nach 65 Kilometern  konnte Marcel Fröse vom AC 1892 Weinheim trotz Sturz mit einem Vorsprung von 38 Sekunden auf das Hauptfeld das Rennen für sich entscheiden. Fotograf: Erich MatthiesRöbbel. Am 13. April 2013 ist es wieder soweit: Zum 6. Mal werden die Startschüsse zum bundesweit einmaligen Radsport-Highlight „Die Hölle des Nordens – Großer Jubiläumspreis 100 Jahre SVO“ in Röbbel bei Bad Bevensen fallen. Bereits jetzt liegen dem Veranstaltungsteam um Regina Matthies und Henry Thiel die ersten Anmeldungen vor, darunter auch aus Frankreich und den Niederlanden. Auch der bekannte und beliebte Tour de France-Teufel Didi Senft ist heiß auf die „Hölle“. Er hat sein Erscheinen bereits fest zugesagt. Die Radsportlegende Täve Schur, der Präsident des Bund Deutscher Radfahrer Rudolf Scharping und Tagesschau-Sprecher Marc Bator, der selbst aktiver Radsportler ist, haben ebenfalls eine Einladung erhalten. Im Kontakt stehen die Organisatoren auch mit Radsportlern aus Russland, Österreich und Dänemark.

Der Startschuss zum Fette-Reifen-Rennen der 6-7-jährigen Kinder ist gefallen - wie schon 2012 gibt es auch 2013 für den Sieger wieder ein neues, hochwertiges Felt-Mountainbike zu gewinnen. Fotograf: Wilfried BeckerHauptziel des Radsport-Highlights mit Volksfest-Charakter ist die Förderung des Breiten- und Leistungssports. So wird besonders den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, sich im fairen Wettkampf zu messen. Auf die Sieger der Fette-Reifen-Rennen 6-7, 8-9 und 10-11 Jahre warten auch in diesem Jahr neue Mountainbikes, gestiftet von der Felt GmbH in Edewecht. Weiterhin gibt es mehrere hundert Geld- und Sachpreise bei den insgesamt 20 Rennentscheidungen zu gewinnen.

Der bekannte und beliebte Tour de France-Teufel und Velo-Designer Didi Senft startete mit einer seiner Fahrrad-Kuriositäten beim Prominenten-Radrennen. Fotograf: Peter LeibrandtNeben Bewährtem wird das Rahmenprogramm auch Neues bieten. Organisator Thiel plauderte vorab schon mal etwas aus: „Inspiriert durch unseren Besuch der Tour de France im Juli, sind wir dabei eine kleine Werbekarawane zu organisieren. Außerdem werden bei der Hölle 2013 noch zwei weitere Maskottchen eingeführt.“ Erstmals wird auch ein Roller-Rennen ausgetragen. Die Tanzgruppe des TuS Wieren unter der Leitung von Dagmar Schulze wird als Cheerleader und mit Showeinlagen aktiv dabei sein. Ein historischer Rundgang durch die wiederhergestellte Wassermühle unter der Leitung von Mühlenbesitzer Ottenhausen nebst Dorfgemeinschaft Röbbel wir an diesem Tag ebenfalls angeboten.

Auch Schirmherr Martin Feller, Bürgermeister der Stadt Bad Bevensen, bekundet in seinem Grußwort an die Teilnehmer und Besucher seine Freude darüber, dass die „Hölle“ auch im Jahr 2013 wieder zur Förderung des Breiten- und Leistungssports sowie auch zur Förderung von Wirtschaft und Stadtmarketing beitragen wird.

Alle wichtigen Info’s zur „Hölle des Nordens“ und ein Anmeldeformular zum Ausdrucken gibt es im Internet: www.bikesport-events.de

08.12.2012

   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook