ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   

 

Logo Charity Bike CupDer LILA LOGISTIK Charity Bike Cup 2013 in Ditzingen-Heimerdingen ist Geschichte – und hat gleich für mehrere Rekorde gesorgt. Die wichtigsten Fakten und Ereignisse im Überblick:

Schallmauer durchbrochen: Erstmals in der Geschichte des LILA Logistik Charity Bike Cups waren mehr als 1000 Teilnehmer am Start. 1058, um genau zu sein. Beim LILA RACE am Morgen waren 555 Radsportler am Start, bei der gemütlicheren LILA TOUR mittags 503. Sehr zur Freude von Patrick Betz vom Veranstalter Radsportakademie: „Das ist überragend. Auf diese Zahl sind wir richtig stolz.“

Zuschauermagnet: Viele Stars wie Sprinter André Greipel, SAT.1-Nachrichtensprecher Marc Bator, Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich, DTM Gewinner Timo Scheider, Triathlon-Weltmeister Tobias Unger oder Beachvolleyball Olympiasieger Jonas Reckermann – dazu blauer Himmel, Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 20 Grad: Das sind Faktoren, die zwangsläufig zu einem großen Interesse führen. Insgesamt kamen über den Tag verteilt 15.000 Zuschauer an die Strecke – und erlebten Stars zum Anfassen.

Rasend schnell: Natürlich stand der Spaß und der gute Zweck im Mittelpunkt. Trotzdem wurde beim LILA RACE mächtig Gas gegeben. Die ersten 30 Kilometer wurde neutralisiert gefahren, die restlichen 49 Kilometer auf Zeit. Schnellster war Steffen Weigold vom Team Samsung, der nach 1:10,31 Stunde ins Ziel kam. Das Damenrennen gewann Gerti Suberg (1:20,16), in der Mannschaftswertung hatte das Team Mallorca Aktiv & Bicycle Holidays Max Hürzeler die Nase vorne.

Kleine Stars ganz groß: Tour-de-France-Sieger? Klasse. Weltmeister? Toll. Olympiasieger? Überragend. Kinder mit ihren Rädern auf der Strecke: unübertroffen. Insgesamt 86 Kinder stahlen den Stars die Show und sorgten bei der Kinderrunde für Begeisterung. „Das macht einfach Spaß“, freute sich auch Jan Ullrich.

Lohnende Sache: Am Ende ging es an diesem Tag vor allem um eines: möglichst viel Geld für die gute Sache zu sammeln. Das gelang so gut wie noch nie zuvor. Insgesamt kamen über 42.000 Euro zusammen, die ganz genaue Summe steht noch nicht fest. „Einfach klasse“, freute sich Patrick Betz vom Veranstalter Radsportakademie.

Großes Herz: 600 Zuschauer waren am Vorabend zur Nudelparty in die Sporthalle gekommen. Sie erlebten die Stars in kurzen Interviews, ein tolles Rahmenprogramm – und einen Michael Müller, Vorstandsvorsitzender vom Hauptsponsor MÜLLER – DIE LILA LOGISTIK, der viel Herz bewies. Bei der
Versteigerung eines Fernsehers für den guten Zweck bot er spontan 5000 Euro. 700 Euro kamen für einen von André Greipels Team Lotto Belisol signierten Helm zusammen.

Visionär: Michael Müller vom Hauptsponsor MÜLLER – DIE LILA LOGISTIK hatte es schon vor Jahren prophezeit: „Diese Veranstaltung wird mittelfristig die 1000-Teilnehmer-Grenze sprengen.“ Ein Ziel, das in diesem Jahr erreicht wurde. Also nimmt Michael Müller die nächste Marke ins Visier: „Irgendwann wollen wir 2000 Teilnehmer begrüßen. Darauf arbeiten wir hin.“

Ausblick: Klar ist: Auch im nächsten Jahr wird der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup traditionell am 3. Oktober stattfinden. Noch nicht klar ist der Austragungsort. „Wir stehen mit einigen Städten in Verhandlungen“, sagt Patrick Betz vom Veranstalter Radsportakademie. Dafür ist schon sicher, wo es 2015 hingehen wird: wieder nach Ditzingen-Heimerdingen, wo die Veranstaltung alle zwei Jahre ausgetragen wird.

Glücklicher OB: Viel zu tun für Ditzingens Oberbürgermeister Michael Makurath. Morgens war er noch auf dem Festakt zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart – mittags schwang er sich bei der LILA TOUR auf ein E-Bike. Sein Fazit: „Das hat richtig Spaß gemacht. Wie die gesamte Veranstaltung.“

Direkte Hilfe: Die genaue Verteilung der Spenden muss noch geklärt werden. Aber schon jetzt steht teilweise fest, wem das Geld zu Gute kommen wird:
1) Der kleinen schwerbehinderten Leonie aus Ditzingen-Hirschlanden soll eine Delfintherapie ermöglicht werden. Leonie war übrigens sowohl bei der Nudelparty als auch am Renntag mit ihrer Familie dabei. Mehr zu Leoni:
www.facebook.com/pages/Hilfe-undUnterstützung-für-Leonie/118522158333376
2) Wie jedes Jahr wird erneut derMukoviszidose-Landesverband unterstützt.
3) Der Deutsche Kinderschutzbund -Kreisverband Ludwigsburgwird unterstützt.
4) Es werden mehrere soziale Einrichtungen in Ditzingen, Heimerdingen, Eberdingen, Hochdorf und Hemmingen unterstützt.

06.10.2013


   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook