ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   

 

Startschuss frei für das „Radsportfest am Rhein“! Wenn am kommenden Sonntag, 12. Mai 2013, die internationale Radsportszene im oberbergischen Hückeswagen die 97. Auflage des Radklassikers „Rund um Köln“ in Angriff nimmt, wird nicht nur Profisport geboten. Denn ab Samstag drehen sich im Kölner Rheinauhafen für zwei Tage die Räder. Bereits 24 Stunden vor Startschuss öffnet das ŠKODA VELODOM-Zelt auf dem Harry-Blum-Platz seine Türen für die Startbeutel- und Nummernausgabe des Jedermannrennens. Gleichzeitig lockt das „Radsportfest am Rhein“ am Samstag und Sonntag zahlreiche Sportfans und Zuschauer auf den Harry-Blum-Platz, dem Start- und Zielbereich des Jedermannrennens und der Kulisse des Zieleinlaufs der Profis.

„Die Mischung aus Hobby- und Profisport geht bei uns auf. Bisher haben sich 3.800 Starterinnen und Starter für den ŠKODA VELODOM gemeldet. Das ist absoluter Rekord!“, freut sich Artur Tabat, der in diesem Jahr zum 40. Mal den rheinischen Radklassiker ausrichtet. „Auch in diesem Jahr haben wir ein starkes Teilnehmerfeld bei den Profis. Die beiden Top-Sprinter Gerald Ciolek und Andre Greipel stehen an der Spitze der deutschen Fahrer und wir können uns auf ein spannendes Rennen freuen. Wir laden alle Sportfans und Zuschauer in den Rheinauhafen ein, um mit uns zwei Tage lang das Radsportfest am Rhein zu feiern.“

Lokalmatador Gerald Ciolek vom südafrikanischen MTN-Qhubeka-Rennstall konnte in diesem Jahr den Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo gewinnen und erwartet gemeinsam mit seinem Kölner Teamkollegen Andreas Stauff den deutschen Topfahrer Andre Greipel am Rhein. Der endschnelle Lotto-Belisol-Profi reist mit mehreren Etappensiegen bei der Türkei-Rundfahrt und einem dritten Rang beim deutschen Radklassiker „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ im Gepäck in seine alte Heimat. Greipel startet dabei gemeinsam unter anderem mit seinen deutschen Nationalmannschaftskollegen Andre Schulze und Steffen Radochla vom spanischen ProTeam Euskatel. Ciolek und Stauff erhalten Unterstützung von dem ehemaligen Deutschen Meister Martin Reimer und mehreren afrikanischen Radprofis. 

Neben der deutschen Nationalmannschaft und dem aufstrebenden südafrikanischen MTN-Qhubeka-Rennstall starten in Köln die russische Katusha-Equipe sowie die niederländischen ProTeams Blanco mit dem deutschen Profi Robert Wagner und Argos-Shimano mit Youngster Nikias Arndt. Das beste deutsche Profiteam NetApp-Endura, das im vergangenen Jahr in der Regenschlacht am Ostermontag mit Jan Barta den Sieger stellte, reist mit den vier nationalen Radstars Roger Kluge, Paul Voss, Andreas Schillinger und Markus Eichler aus Jülich nach Hückeswagen. Darüber hinaus starten die deutschen Rennställe Rad-Net-Rose, Nutrixxion-Abus, NSP-Ghost, Bergstrasse-Jenatec, Heizomat, und Quantec-Indeland aus Stolberg bei Aachen. Das Team Stölting stellt mit dem Australier Luke Roberts, 2004 Bahn-Olympiasieger in Athen, einen weiteren Lokalmatador aus Kerpen.

„ŠKODA VELODOM“ ermöglicht Online-Reservierung für 250 Nachmeldungen

Schon vor dem Startschuss können die beiden Organisatoren Artur Tabat und Alexander Donike einen ersten Etappensieg einfahren. Das Jedermannrennen ŠKODA VELODOM stellt mit 3.800 Meldungen einen neuen Teilnehmerrekord auf. Aufgrund des zu erwartenden Andrangs bei der Nachmeldung am Vortag des Rennens (Samstag, 11. Mai 2013) bei der Startnummernausgabe haben sich die Organisatoren dazu entschlossen, den Service zu erweitern und öffnen ab Dienstagmittag eine Online-Reservierung. Kurzentschlossene haben die Möglichkeit sich bis zum kommenden Freitag 18.00 Uhr über das neue Anmeldeportal www.rad-net-regista.de eine Startnummer online zu sichern.

„Wir rechnen aufgrund des guten Wetters mit einer hohen Nachfrage an Nachmeldungen. Aufgrund der damit verbundenen langen Wartezeiten möchten wir diesen neuen Service kurzfristig an bieten. Dank der großartigen Zusammenarbeit mit dem Team von rad-net-regista ist dieses Angebot erstmals möglich“, beschreibt der Technische Direktor Alexander Donike die Bemühungen seitens des Veranstalters auf den großen Andrang am Vortag des Rennens schon im Vorfeld zu reagieren. „Die Vorteile liegen auf der Hand. Am Samstag kann man sich dadurch beschleunigt seine Startunterlagen im ŠKODA VELODOM-Zelt auf dem Harry-Blum-Platz abholen und danach die Zeit auf dem Radsportfest am Rhein verbringen.“ Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr können die Reservierungen gegen Barzahlung der Startgebühr (55 Euro für die kurze Strecke und 65 Euro für die lange Strecke) zuzüglich der Nachmeldegebühr von zehn Euro abholen. Hierfür wird Donike die begrenzte Anzahl von insgesamt 250 Startnummern reservieren. „Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte diesen neuen Service nutzen. Denn es kann durchaus sein, dass wir am Samstag keine Nachmeldungen mehr annehmen können.“



Zu den prominentesten Startern des Jedermann-Rennens zählen die mehrfache Weltmeisterin Hanka Kupfernagel, der ehemalige Kölner Radprofi Marcel Wüst sowie der Kölner Triathlon-Profi Till Schramm und Hobby-Sportler Elmar Sprink, der mit einem transplantierten Herzen beim ŠKODA VELODOM an den Start geht.



Die Zusammenarbeit mit dem neuen Anmeldedeportal www.rad-net-regista.de hat sich schon jetzt ausgezahlt. Insgesamt konnten die Organisatoren des ŠKODA VELODOM um Alexander Donike den Service bei der Anmeldung deutlich verbessern. „In diesem Jahr haben wir mit 4.000 Startplätzen gerechnet. Wenn wir nicht einen solch harten Winter gehabt hätten, wären wir längst ausgebucht. In Zukunft rechnen wir mit noch mehr Teilnehmern“, erläutert Donike. „Die Kooperation mit rad-net-regista ist erst der erste Schritt. Die Basis ist gelegt und wir werden weiter unsere Hausaufgaben machen und den Service bei den Jedermännern schon im kommenden Jahr deutlich erhöhen.“



Rheinauhafen lädt zum Radsportfest am Rhein auf den Harry-Blum-Platz

Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Rheinauhafens ist es Tabat und Donike gelungen, die Veranstaltung noch zentraler zu konzeptionieren „Neben einem attraktiven Sportprogramm mit Jedermann-, Schüler- und Profirennen wollen wir der ganzen Familie ein buntes Rahmenprogramm bieten“, sagt Artur Tabat. „Von der Startnummerausgabe der Jedermänner über die Bike-Messe bis hin zum Zieleinlauf der Profis findet alles an einem Ort statt.“

Im Anschluss an die beiden ŠKODA VELODOM-Rennen erwartet alle Starterinnen und Starter eine eigene Verpflegungszone im Rheinauhafen am Harry-Blum-Platz. In Punkto Jedermann-Service trägt mit der Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG eine tatkräftige Partnerin zur Bewirtung von Jedermännern und Zuschauern bei.



Für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgt in diesem Jahr der Kölner Catering-Service die „Die Feiermacher“ unter anderem mit einem Biergarten und verschiedenen Food-Ständen. Gleich neben der „Gastro Area“ auf dem Harry-Blum-Platz stellen rund um die ŠKODA Roadshow auf der „Bike-Messe“ verschiedene Fachhändler ihre hochwertigen Produkte aus.

 Weitere Infos zum Event sind unter www.rundumkoeln.de zu finden.


08.05.2013 


 

   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook