ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   

 

ug-tourtransalpEine spannende zweite Etappe lieferten sich die 1.100 Starter der Tour Transalp heute vom österreichischen Imst nach Davos im Schweizer Kanton Graubünden. Über 135,32 Kilometer und 3.282 Höhenmeter gab es unter den Top-Teams über lange Strecken Aufholjagden. Am Ende setzen sich die beiden belgischen Teams von AX lightness knapp gegen die gestrigen Gewinner vom Team Continental 2 aus Deutschland durch. Mit einer Zeit von 4:18.25,2 Stunden holen sich somit Frederic Glorieux und Bob Michels den Sieg der heutigen Etappe.

Gestartet wurde heute Morgen um 9.00 Uhr auf von jungen Fans gesäumten Straßen: Rund 700 Kinder begleiteten die 1.100 Transalpler mit ihren Jubelrufen durch die Innenstadt von Imst. Offenbar Motivation genug für die Top-Teams, die sich gleich im Anstieg zur 1.559 Meter hohen Pillerhöhe in einer 12-köpfigen Gruppe vom Feld absetzten. Erst am letzten Pass, dem Flüela, wurde die Gruppe auseinander gerissen und das Siegerteam AX lightness 1 konnte sich kurz absetzen und in der Abfahrt rund 300 Meter gut machen, die letztendlich zum Sieg reichten. „Es war eine wunderschöne Etappe, die von Anfang an recht hart war. Wir waren sechs Teams, die sich im Anstieg nichts geschenkt haben. Bob hat dann attackiert und ich konnte ein wenig aufschließen“, beschreibt Frederic Glourieux. Für das Führungstrikot hat es noch nicht gereicht, denn die heutigen Drittplatzierten Benjamin Stark und Rainer Rettner vom Team Continental 2 führen in der Gesamtwertung der Kategorie Men immernoch mit 25 Sekunden Vorsprung. Es wird spannend in der Spitze der Kategorie Men, denn auch mit dem Team AX lightness 2 mit Bart Bury und dem zweifachen Weltmeister der UCI World Cycling Tour Kristof Houben ist in den kommenden Tagen noch zu rechnen.

Österreicher holen sich Etappensieg bei den Masters

Hans-Peter Obwaller und Mathias Nothegger vom Team Rad International Mallorca gewinnen die zweite Etappe der Tour Transalp in 4:19.15,7 Stunden und verweisen Stefan Oettl und Wolfgang Hofmann vom Team delta-bike.de auf Platz zwei. „Super schwer und super schön war es heute mit einem spannenden Finale“, so Hans-Peter Obwaller. „Unser Ziel war die alleinige Führung in unserer Kategorie – und das haben wir heute auch geschafft.“

Damen: Zweiter Sieg für Team TOUR

Das Schweiz-Österreichische Duo Annina Jenal und Tatjana Ruf vom Team TOUR powered by Bulls gewinnt die zweite Etappe in Folge in einer Zeit von 5:16.25,2. Rund 17 Minuten dahinter folgt das Baik-Team aus Monaco mit Carla Ciaudano und Elke Dom. Platz drei geht erneut an die Italienerinnen Marcellina Dossi und Michaela Bonicolli vom Team made2win arcobaleno.

Mixed-Wertung unverändert

Team Forchheim/BMW aus Deutschland mit Krzysztof Skupke und Caroline Kopietz baut seinen Vorsprung auf der zweiten Etappe weiter aus. In 4:48.08,4 Stunden holen sie sich den zweiten Etappensieg vor Julia Hanebuth und Mark Ostendarp vom Team Horst & Grace-Concordia Forchheim durch. „Eine schöne Strecke, die reichlich mit Zuschauern gesäumt war“, kommentiert Skupke. „Wir haben vor, auch die kommenden Tage anzugreifen.“

Grand Masters verteidigen Podestplätze

Team Continental Reifen mit Klaus Elsner und Markus Rieber gewinnt auch die zweite Etappe von Imst nach Davos in 4:42.08,7 Stunden. Sie bauen damit den Vorsprung auf das zweitplatzierte Team Ötzi mit Peter Stier und Josef Tiefenthaler um 5,31 Minuten aus. Platz drei geht erneut an die Schweizer Erich Odermatt und Christoph Stähli (Team Mapei Mobau / Hintermann-Racing), die Etappe zwei in einer Zeit von 4:53.48,7 beenden.

Morgen, am Dienstag, den 30. Juni 2015 fällt um 9:00 Uhr der Startschuss zur dritten Etappe von Davos in das italienische Livigno. Eine Liveverfolgung gibt´s auf tour-transalp.de und via twitter.

Weitere Ergebnisse der heutigen Etappe unter http://services.datasport.com/2015/velo/transalp/etappe2/

 

29.06.2015

   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook