ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   

 

Four Peaks-Podium 2013 mit Lakata Sauser und Kaufmann

Eine Woche vor dem Start der 2. Protective BIKE Four Peaks nimmt das Mountainbike-Event langsam aber sicher Gestalt an. Denn neben rund 900 Amateuren, die für das viertägige Etappenrennen von Leogang nach Kaprun (4. bis 7. Juni 2014) gemeldet haben, stehen auch internationale Topp-Profis bereits in den Startlöchern.

Als Favorit geht Christoph Sauser ins Rennen, der im Vorjahr drei der vier Etappen für sich entscheiden und am Ende mit knapp drei Minuten Vorsprung die starke Konkurrenz distanzieren konnte. Für den Schweizer von Specialized Racing ist klar, warum er nach Österreich kommt: „Ich will meinen Titel verteidigen!“

Zwar gehe es dem Marathon-Weltmeister von 2013 auch um eine gute Vorbereitung auf die kommende EM und WM. Allerdings ist das Four Peaks „viel mehr als nur ein Vorbereitungsrennen. Ich liebe Rundfahrten. Speziell das Four Peaks ist aufgrund des starken Teilnehmerfelds, seinen super Trails und der tollen Landschaft immer dick in meinem Kalender angestrichen.“

Neben dem Olympiadritten von 2000 haben sich aber noch einige weitere Stars der Szene etwas vorgenommen.

Der Osttiroler Alban Lakata möchte bei seinem Heimrennen seinen zweiten Platz von 2013 verbessern. Allerdings ist unklar, wie fit der mehrmalige Staatsmeister von Topeak Ergon Racing nach seinem Achillessehnenriss vom vergangenen Winter wieder ist.

Der Vorjahresdritte und Gewinner der Bergwertung Markus Kaufmann von Centurion Vaude peilt ebenfalls wieder die Top-3 an; genau wie sein Teamkollege Jochen Käß, der im Vorjahr eine Etappe für sich entscheiden konnte und am Ende Vierter wurde.

Die beiden Team Bulls-Profis Karl Platt und Tim Böhme sind ebenfalls ausgewiesene Marathon- und Etappenrennen-Spezialisten.

Weitere Informationen rund um das Rennen gibt es auf bike-fourpeaks.de. Kurzentschlossene können sich immer noch auf online-registration.de anmelden.

 

Über die Protective BIKE Four Peaks

Das Protective BIKE Four Peaks ist nach seinem erfolgreichen Debüt 2013 auch dieses Jahr wieder ein absolutes Muss in jedem Mountainbike-Kalender. Im Verlauf des viertägigen Etappenrennens vom 4. bis 7. Juni 2014 durchqueren bis zu 1.000 Teilnehmer auf vier Etappen die schönsten Bike-Reviere der Alpen.

Insgesamt sind von Leogang über Lofer, Kirchberg in Tirol und Neukirchen am Großvenediger bis nach Kaprun 273,45 km und 9.212 Höhenmeter zu bewältigen.

Zudem besteht die Möglichkeit für jeden Einzelstarter, sich mit mindestens drei weiteren Teilnehmern zu einem Team zusammenzuschließen.

  

29.05.2014

 

   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook