ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   


©tinefoto.comDer TriStar im Salzkammergut (9. Juni 2013) wirft seine Schatten voraus. Die ersten Ausdauersportler haben sich für das Triathlon-Highlight am Attersee angemeldet. Erwartet wird eine geballte Mischung aus Freizeitsportlern jeden Alters und jeder Menge Profis und Promis. Unter dem Motto "Zurück zur Natur" lockt das oberösterreichische Sporthighlight aber nicht nur Profis und Ausdauersportler in die beliebte Ferienregion Attersee-Salzkammergut. Mit seinen attraktiven Side-Events, darunter der Charity- und Kinderlauf StarKids, präsentieren die Veranstalter ein Event für die ganze Familie.

Wenn sich am 9. Juni 2013 die stetig wachsende TriStar-Gemeinde zur zweiten Auflage des TriStar Salzkammergut am Attersee trifft, dürfen sich die Starterinen und Starter über zwei wichtige Neuerungen freuen, die die sportliche Teilnahme um einiges attraktiver machen werden. TriStar-Renndirektor Wolfgang Köck arbeitet mit seinem Organisationsteam seit Wochen auf Hochtouren. Auf Basis der Erfahrungen aus dem Premierenjahr und den Anregungen der Athleten wird es Optimierungen bei der Radstrecke geben. Des Weiteren sind Verbesserungen im organisatorischen Ablauf fest eingeplant, um die Veranstaltung sowohl national als auch international zu etablieren. "Natürlich wollen wir den TriStar Salzkammergut weiter entwickeln und international etablieren", erläutert Köck, der die Veranstaltung zusammen mit dem Tourismusverband der Ferienregion Attersee-Salzkammergut und dem Land Oberösterreich in die Tat umsetzt. "Derzeit arbeiten wir an der Verbesserung der Radstrecke, die zu den schönsten Strecken im österreichischen Triathlon-Zirkus gehört. Gleichzeitig integrieren wir Wellenstarts, die einen reibungslosen Ablauf des sportlichen Geschehens garantieren und die Wettkampfbedingungen von Beginn an verbessern."

Die wichtigste Neuerung auf der Radrunde um den Attersee kommt allen Teilnehmern während des Rennens zugute. Wolfgang Köck und sein Team haben insgesamt 1.500 Höhenmeter auf der 50 Kilometer langen Seerunde eingebaut, die die Windschattenproblematik auf der Radstrecke deutlich entschärfen wird. Doch nicht nur in punkto Radfahren sind die Organisatoren auf die Anregungen der Premieren-Teilnehmer eingegangen. Auch beim Start im Wasser wird es eine richtungsweisende Änderung geben. Wellenstart statt Massenandrang heißt die Devise in 2013!

"Wellenstarts sind sehr positiv zu bewerten. Diese Erfahrung haben wir in den letzten Jahren verfolgen können. Bei Bewerben mit großen Starterzahlen konnte man dadurch der Problematik des Windschattenfahrens und großer Gruppenbildungen bereits im Vorfeld entgegen gesteuert werden", weiß Karl Holzer, Technischer Direktor des Oberösterreichischen Triathlonverbandes "Ebenfalls positiv wirkt sich diese Maßnahme auch auf den Straßenverkehr aus, und kann mithelfen Konfliktsituationen zwischen Rad- und Autofahrern zu reduzieren." Die Organisatoren denken darüber hinaus auch über eigene Wellenstart für Damen nach.

Der TriStar111 Salzkammergut wird organisiert von Star Events Central Europe in Zusammenarbeit mit dem UASC-Attersee West Triathlonclub und mit der Unterstützung durch den Tourismusverband Attersee-Salzkammergut, das Sportland Oberösterreich und den oberösterreichischen Triathlonverband. Die Organisatoren freuen sich über den regen Zuspruch. Bisher haben sich zahlreiche Triathleten für das oberösterreichischen Ausdauer-Event angemeldet. Neben dem sportlichen Geschehen bei den bewährten Distanzen TriStar111 und 55.5 präsentieren die Organisatoren gemeinsam ein Erlebnis für die ganze Familie. Am Freitag (7. Juni) findet ein Charity-Lauf zu Gunsten eines lokalen Projekts statt. Tags drauf am Samstag steigt der beliebte Kinderlauf StarKids. Auf Grund der Nähe zu Deutschland ist der TriStar Salzkammergut auch ideal für deutsche Triathleten.

Der TriStar111 Salzkammergut beginnt mit einem Schwimmen über einen Kilometer im "Brunnen des Lebens", wie der Attersee im Volksmund genannt wird. Danach geht es mit dem Triathlon-Bike über 100 Kilometer durch die reizvolle, unberührte und vielfältige Naturlandschaft in der Ferienregion Attersee-Salzkammergut bevor der abschließende lauf über zehn Kilometer ansteht. Der TriStar55.5 Salzkammergut (500m Schwimmen, 50km Radfahren und 5km Laufen) ist die kürzere Distanz, die bestens für Anfänger geeignet ist. In beiden Rennen haben die Athleten einen wundervollen Blick auf die schöne Seenlandschaft. Die Region Salzkammergut bietet einige kristallklare Seen und schöne Straßen, die zum Radfahren einladen und bis auf eine Seehöhe von 2000 Höhenmetern führen. Neben der natürlichen Schönheit ist auch die ausgezeichnete Lage des Salzkammergutes in der Nähe der Großstädte Salzburg und Linz hervorzuheben. Diese Argumente machen diese Destination perfekt für einen Aufenthalt der ganzen Familie.

Die Marke TriStar gehört zu Star Events, einer in Monaco ansässigen Eventfirma, die sich auf qualitativ hochwertige Sportveranstaltungen mit dem Fokus auf Spaß, sozialer Verantwortung und Umweltschutz spezialisiert hat. TriStar hat neue Distanzen in den Triathlonsport gebracht (A/N: 111km und 222km), die offiziell von der ITU anerkannt sind. Auch wurde ein Format für Teams entwickelt (Team Racing T5).

Mehr Informationen: www.tristarseries.com, www.star-events.cc

12.12.2012


   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook