Neue Gesichter bei der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg

  Mit seiner Affinität zum (Renn)Radsport glüht Armin Assinger nicht als einziger regelmäßig auf zwei Rädern über den Asphalt. Die Anmeldungen für die 1000 Startplätze zur...

Bayreuther Contre la Montre - Besiege die Uhr! 2017

  Am Sonntag, den 17. September 2017 werden Rund um die Therme Obernsees im Landkreis Bayreuth in Nordbayern wieder viele Aktive aus ganz Deutschland zum Kampf...

   

 

king-of-the-lake-logo"All in" heißt es am 30. September nun zum bereits siebten Mal, wenn im Zuge des ASVÖ "King of the Lake" wieder die stärksten Rennrad-Einzelzeitfahrer versuchen, die malerische Strecke rund um den Attersee in Rekordzeit zu bezwingen.

Perfekte Rennbedingungen:

Die Veranstalter des Radsportvereins "Atterbiker" werden auch 2017 wieder dafür sorgen, dass die 47,2 km lange Uferstraße während des Rennens durchgehend für motorisierten Verkehr gesperrt sein wird. Ein Einzelzeitfahren auf dieser Streckenlänge und das anspruchsvolle Streckenprofil machen diesen Wettbewerb einzigartig. Gestartet wird in unterschiedlichen Klassen, so werden neben Zeitfahr-Spezialisten und Triathleten auch die ganze Breite des Rennradsports zur spannenden Sekundenjagd animiert. Das 4er-Mannschaftszeitfahren stellt die Herausforderung, gemeinsam im Team ans Leistungslimit zu gehen.


Rasch anmelden!

Das größte Einzel- und Mannschaftszeitfahren in Europa ist jedes Jahr ausverkauft. Wer bei der Sekundenjagd rund um den Attersee mit dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden. Derzeit sind bereits rund 500 Startplätze vergeben!

king of the lake


Spannung pur: 

Die 47,2 km lange Strecke führt entlang der Attersee-Uferstraße (B 151 und B 152), der Attersee muss im Uhrzeigersinn umrundet werden. Das Start- und Zielgelände, welches 2016 zusammengelegt wurde, befindet sich auch 2017 wieder in Kammer, was vor allem auch zusätzliche Spannung für die Zuschauer mit sich bringt, die das Rennen und den Sekundenkrimi hautnah mitverfolgen können. Entlang der Strecke sind auch 2017 wieder zahlreiche Fan-Zonen eingerichtet, von welchen aus die Athleten tüchtig angefeuert werden können. Nach dem Rennen ist die „Krönungszeremonie“ der schnellsten Fahrer und Teams bereits lieb gewordene Tradition. In deren Anschluss wird dann bei Bier, Weißwurst und Live-Musik ausgiebig der Saisonabschluss gefeiert.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung sind unter http://www.atterbiker.at zu finden.

 

14.04.2017

 

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook