Neue Gesichter bei der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg

  Mit seiner Affinität zum (Renn)Radsport glüht Armin Assinger nicht als einziger regelmäßig auf zwei Rädern über den Asphalt. Die Anmeldungen für die 1000 Startplätze zur...

Bayreuther Contre la Montre - Besiege die Uhr! 2017

  Am Sonntag, den 17. September 2017 werden Rund um die Therme Obernsees im Landkreis Bayreuth in Nordbayern wieder viele Aktive aus ganz Deutschland zum Kampf...

   

 

logo_champions_charity-TOUR

In diesem Jahr gibt es neben den bewährten Programmpunkten des Jedermann- Radrennens in der Südpfalz eine ganze Menge Änderungen. Auf neudeutsch könnte man sagen: Charity-Tour 2.0. Nach dem Ausstieg des Titelsponsors heißt das Event jetzt Champions-Charity-Tour und bietet neben den bisherigen Highlights, der Charity-Tour über 60 Kilometer und dem Charity-Race über 100 Kilometer attraktive Veränderungen.

Zum einen ist die Veranstaltung in das traditionelle Radsportwochenende des Radfahrerverein Rosalia 1908 Hatzenbühl e.V. integriert, bei dem es Radrennen in allen Altersklassen gibt, und andererseits dürfen bei der Tour erstmals sportliche E-Bikes eingesetzt werden und zudem stehen beim 20-Kilometer-Volksradfahren sogar eine begrenzte Anzahl von Fischer-E-Bikes kostenlos zur Verfügung.

Apropos Volksradfahren: Hier treten in diesem Jahr das „Blaue Team“ (Rosalia Hatzenbühl) und das Team Orange (RSV LD-Mörlheim) gegeneinander an. Und zwar nicht in einem sportlichen, sondern in einem numerischen Wettstreit. Das komplette Startgeld (5 € pro Person, inklusive Teilnehmer-Shirt) der jeweiligen Teams bleibt bzw. geht ins Dorf. Wer also die meisten Teilnehmer hat bekommt das meiste Geld. Zusätzlich attraktiv wird die Teilnahme auch deshalb, weil unter allen Volksradfahrern, egal für welches Team sie starten, ein Fischer E-Bike im Wert von 1.399,00 Euro verlost wird.

Getreu dem Veranstaltungskonzept werden die 20 Kilometer-Teams von Champions angeführt. „Chris“ startet für orange und „Wolfi“ für blau. Das verrät Sven hilft-Vorstand Bernhard Bock schon mal, wer das aber letztendlich ist, lässt er offen, fährt jedoch fort: „Wir wollen das in dem Bereich ein bisschen spannend machen. Und zwar jedes Jahr. Mit Silke gegen Sylke und Carsten gegen Karsten wollen wir in den nächsten Jahren fortfahren“.

Ab diesem Jahr können sich die Teilnehmer beim Jedermann-Volksradfahren die Farbe ihres Teilnehmer-Shirts aussuchen.

Weitere Infos und Anmeldung: www.champions-charity-tour.de

 

26.05.2016

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook