Abendrennserie in Bad Säckingen 2017

  Vom  03. bis 31. Mai 2017, jeweils mittwochs, richtet der RSV Trompeter Bad Säckingen 1997 e.V. in diesem Jahr wieder seine traditionelle und beliebte Mittwoch-Abend-Rennserie für...

Rhön Rennsteig Cup 2017

Auch in diesem Jahr wird wieder der Rhön Rennsteig Cup ausgetragen. In fünf verschiedenen Bergzeitfahren machen sich dabei die Mountainbiker auf die Jagd zu den...

   

 

TORTOUR_Cyclocross_credit_Apix

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage bis zur Weltpremiere von TORTOUR Cyclocross, dem ersten mehrtägigen Ultra-Radquer- und Gravel-Etappenrennen der Welt vom 12. bis 14. Februar 2016 in Schaffhausen. Gut 80 Teilnehmende – darunter auch grosse Radsport-Namen – werden sich in den verschiedenen Kategorien messen und ihr grosses Winter-Abenteuer erleben. 

Teilnehmerliste online
Gut 80 Radquer- und Gravelfans aus 10 Nationen lassen sich die Weltpremiere nicht entgehen und stehen nächsten Freitag am Start der Erstaustragung von TORTOUR Cyclocross in Schaffhausen. Sie fahren solo, im Zweier- oder Viererteam in den Kategorien Herren, Damen oder Mixed. Das Teilnehmerfeld ist sehr international – gut 30% der Fahrer kommen aus dem Ausland. Die Teilnehmerliste inklusive Wohnort ist online: http://my5.raceresult.com/45589/participants?&lang=de

Prominente Helden von gestern und heute: Auch Simon Zahner und Mike Kluge dabei
Im Teilnehmerfeld finden sich auch einige grosse Namen aus dem Radsport. Wie bereits früher bekanntgegeben, kehrt Thomas Frischknecht, einer der erfolgreichsten Mountainbiker aller Zeiten, zu seinen Wurzeln zurück. Entgegen der bisherigen Meldungen fährt er nun aber nicht mit seinem Sohn Andri, der verletzungsbedingt ausfällt. Stattdessen bildet er neu ein starkes Zweierteam mit Sportcoach Urs Gerig. Auch die Teilnahme von Extremradfahrer Patrick Seabase ist bereits bekannt – neu ist allerdings, dass er das Rennen mit einem Singlespeed-Fixie fährt. Mit Simon Zahner stösst ein weiterer Solo-Favorit dazu: Der Zürcher Oberländer ist seit Jahren immer wieder ganz vorne dabei. 2010 war er Vize-Schweizer­meister auf der Strasse, 2011 fuhr er beim Giro d’Italia und bei Paris-Roubaix mit. 2012 und 2013 folgten Top-Ten Resultate an der Cross-WM und Podestplätze im Cross-Weltcup. Zudem hat er anfangs Januar 2016 eben erst den 2. Rang bei der EKZ-CrossTour geholt, der wichtigsten internationalen Rennserie ausserhalb Belgiens, und stand im Vorjahr schon auf dem Podest. Weiter wird Lukas Winterberg das Rennen aufmischen: Er gehörte an der Cyclocross-WM vom vergangenen Wochenende in Belgien zur Schweizer-Delegation und ist in die Top 30 gefahren. Zudem hat auch der Schaffhauser Andy Stutz, ehemaliger Duathlon-Kurzdistanz-Europameister und Powerman-Weltmeister seine Teilnahme bestätigt. Ein spannendes Rennen in der Solo-Kategorie der Herren ist also auf jeden Fall garantiert. Auch bei den Zweierteams stösst ein weiterer bekannter Name dazu: Fabian Scholz, amtierender Deutscher Meister im Enduro-Mountainbiking, fährt im Focus-Team mit.
Zudem ist Mike Kluge, in den 80er- und 90er-Jahren mehrfacher Deutscher Meister und Weltmeister im Cyclocross, Gesamt-Weltcup-Sieger im Mountainbike, sehr erfolgreicher Strassenfahrer sowie Gründer der Marke FOCUS und mehrfacher Weltmeistertrainer, als Betreuer der FOCUS-Teams dabei.

Ein Hauch von Nostalgie
Als ganz besonderer Gast wird Albert Zweifel, Radquer-Ikone aus den 70er- und 80er-Jahren, beim Prolog in Schaffhausen den Startschuss geben – zusammen mit Thomas’ Vater Peter Frischknecht, der zu jener Zeit regelmässig neben ihm auf dem Podest stand. Ein Bild von früher also, mit einem Hauch von Nostalgie, jedoch neu in Szene gesetzt – und Sinnbild für das Wiederaufleben des Cyclocross-Sports in der heutigen Zeit.

Strecke bekannt
Das neue Ultra-Format führt auf anspruchsvollem Terrain und bei mehr oder weniger winterlichen Verhältnissen über gut 200 Kilometer und rund 3700 Höhenmeter durch die Kantone Schaffhausen, Thurgau und Zürich. Nach dem Prolog von 20 Kilometern am Freitag sind auf der Etappe am Samstag 96 Kilometer und am Sonntag weitere 89 Kilometer zu bewältigen: www.tortour.com/de/cyclocross/strecke/. Die Strecken verlaufen durch Wälder, über Wiesen, Feldwege und wenige asphaltierten Strassen. Auch mit Quer-Hindernissen wie Treppen oder querliegenden Baumstämmen muss gerechnet werden. Das Abenteuer fordert seinen Athleten einerseits hohes fahrtechnisches Können ab, bei kalten Temperaturen, möglicherweise mit Schnee und Schlamm andererseits aber auch maximales Durchhaltevermögen. Alle Informationen gibt es unter www.tortour.com.

Startlisten
Teilnehmerliste inklusive Wohnort ist online: http://my5.raceresult.com/45589/participants?&lang=de

Ranglisten
Die Tages- und Gesamtranglisten von TORTOUR Cyclocross sind täglich online: http://bit.ly/1nwzWg9

Rennstrecke
Die Tagesetappen sind online: 
www.tortour.com/de/cyclocross/strecke/

Live-Tracking
Während der ganzen drei Tage können Sie das Rennen online live mitverfolgen, denn alle Teams werden mit einem Tracker von Tractalis ausgerüstet: http://www.tractalis.com/live/cyclocross2016
Auf unserer TORTOUR Facebook-Seite berichten wir zudem regelmässig über das aktuelle Renngeschehen: https://www.facebook.com/Tortour-Nonstop-cycling-around-Switzerland-268564296545298/

 

TORTOUR Cyclocross, Daten und Fakten:

Das erste mehrtägige Ultra-Radquer- und Gravel-Etappenrennen weltweit, Weltpremiere vom 12.-14. Februar 2016 in Schaffhausen. Gut 80 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 10 Nationen sind am Start.

Kategorien:
Solo (Männer, Frauen, Masters), Zweierteams (Männer, Frauen), Viererteams (Männer, Mixed). Die Teams fahren immer zusammen.

Freitag, 12. Februar 2016: Prolog, 20km, 250hm
Start: 15.00 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Zielankünfte: ab ca. 15.40 Uhr, Mosergarten Schaffhausen

Samstag, 13. Februar 2016: Etappe 1, 96km, ca. 2000hm
Start: 8.30 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Zielankünfte: ab ca. 12.00 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Zielschluss: 17.30 Uhr

Sonntag, 14. Februar 2016: Etappe 2, 89km, ca. 1500hm
Start: 8.30 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Zielankünfte: ab ca. 12.00 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Siegerehrung: 15.00 Uhr, Mosergarten Schaffhausen
Zielschluss: 16.30 Uhr

Über TORTOUR Cyclocross
TORTOUR Cyclocross ist ein dreitägiges Radquer- und Gravel-Etappenrennen in einem weltweit einzigartigen Ultra-Format. Solo-Fahrer, 2er- oder 4er-Teams bewältigen eine Route von gut 200 Kilometern Länge und rund 3700 Höhenmetern rund um Schaffhausen, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. Die Weltpremiere von TORTOUR Cyclocross findet vom 12.-14. Februar 2016 statt und wird danach jährlich durchgeführt. Die Teilnahme steht Profis und Amateuren ab 18 Jahren offen, die Anzahl Startplätze ist beschränkt. TORTOUR Cyclocross wird unter dem Patronat der Tortour GmbH veranstaltet. 

 

09.02.2016

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook