Neue Gesichter bei der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg

  Mit seiner Affinität zum (Renn)Radsport glüht Armin Assinger nicht als einziger regelmäßig auf zwei Rädern über den Asphalt. Die Anmeldungen für die 1000 Startplätze zur...

Bayreuther Contre la Montre - Besiege die Uhr! 2017

  Am Sonntag, den 17. September 2017 werden Rund um die Therme Obernsees im Landkreis Bayreuth in Nordbayern wieder viele Aktive aus ganz Deutschland zum Kampf...

   

 

TORTOUR_Cyclocross_TechniktrainingVom 12. bis 14. Februar 2016 findet in Schaffhausen die Erstaustragung von TORTOUR Cyclocross statt – dem ersten mehrtägigen Radquer- und Gravel-Etappenrennen weltweit. Das neue Ultra-Format führt auf anspruchsvollem Terrain und bei winterlichen Verhältnissen über 202 Kilometer und 3230 Höhenmeter, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. Als Vorbereitung auf diese Weltpremiere bietet TORTOUR Cyclocross exklusiv zwei Radquer-Techniktrainings unter Leitung des aktiven Mountainbike- und Radquer-Profis Florian Vogel an. Das erste fand am vergangenen Samstag in Zürich statt. 

Gut 20 «Vermummte» trafen sich am Mittag des 12. Dezember 2015 bei frischen Temperaturen vor dem Sportzentrum Dolder oberhalb von Zürich. Ihr Ziel: Radfahren lernen. Mitten im Winter? Genau! Sie sind Teilnehmer des Cyclocross-Techniktrainings mit Radprofi Florian Vogel, der diesen Übungsnachmittag als Vorbereitung für das neue Ultra-Radquer TORTOUR Cyclocross anbietet. Nach einer kurzen Begrüssung durch den sympathischen Profi und das TORTOUR-OK, ging es gleich los ins Gelände. In spielerischen Übungen lernten die Rad-Fanatiker auf dem Querrad oder Mountainbike das 1x1 des Geländefahrens, die richtige Kurventechnik, rasches Auf- und Absteigen oder korrektes Schultern des Querrades. Was Florian Vogel mit Leichtigkeit von der Hand geht, war für manche Teilnehmer eine ganz schöne Herausforderung. In der kurzen Ausfahrt zum Schluss bewiesen aber alle das gelernte Geschick und meisterten den Parcours mit Bravour.

Viel profitiert

«Das Techniktraining war echt super!», sagt Teilnehmer Soren Mose begeistert. «Florian ist total sympathisch und hat alles sehr klar gezeigt und vermittelt. Auch wenn ich schon Vorkenntnisse hatte, konnte ich heute sehr viel profitieren. Zudem war die Stimmung in der Gruppe super und von den anwesenden Insidern gab es sehr spannende Informationen zum neuen Event TORTOUR Cyclocross. Ein echt gelungener Anlass!»  
Und was ist die Motivation für Florian Vogel? «Ich biete seit einiger Zeit solche Coachings an und möchte den Bereich weiter ausbauen», so der Radprofi. «TORTOUR Cyclocross ist ein ganz besonderer Event: Die Veranstalter organisieren damit ein zwar längst fälliges aber dennoch weltweit einzigartiges Rennformat. Diesen Anlass mit meinen Kenntnissen als Profi zu unterstützen ist mir daher eine Ehre. Zudem bereitet es mir grosse Freude, wenn ich sehe, dass die Teilnehmer nach meinem Training technisch gewappnet sind. Das ist Motivation genug.»

Weiteres Techniktraining am 30. Januar 2016

Das zweite Techniktraining mit Florian Vogel findet am 30. Januar 2016 ebenfalls in Zürich statt. Damit Interessierte optimal profitieren können, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 20 Personen beschränkt, es gibt zur Zeit noch freie Plätze. Kosten: CHF 90 pro Person. Details und Anmeldung auf www.tortour.com/de/cyclocross/techniktraining.

Anmelden für das Winterabenteuer TORTOUR Cyclocross

Für das erste mehrtägige Ultra-Radquer der Welt, TORTOUR Cyclocross, vom 12. bis 14. Februar 2016 in Schaffhausen, kann man sich bis zum 31. Januar 2016 anmelden. Nach dem Prolog von rund 13 Kilometern am Freitag sind auf der Etappe am Samstag 99 Kilometer und am Sonntag weitere 90 Kilometer zu bewältigen. Die Strecken verlaufen durch Wälder, über Wiesen, Feldwege und wenige asphaltierten Strassen. Auch mit Quer-Hindernissen wie Treppen oder querliegenden Baumstämmen muss gerechnet werden. Gefahren wird solo, als 2er- oder 4er-Team, immer gemeinsam. Das Abenteuer fordert seinen Athleten einerseits hohes fahrtechnisches Können ab, bei winterlichen Temperaturen um 0°C mit Schnee und Schlamm andererseits aber auch maximales Durchhaltevermögen. Die Startplätze von TORTOUR Cyclocross werden mit einem All-Inclusive-Paket verkauft, welches nebst der Rennteilname auch Unterkunft, sämtliche Mahlzeiten inklusive Streckenverpflegung sowie weitere Annehmlichkeiten beinhaltet. Teilnehmen können Athleten sowohl auf dem Cyclocross- wie auch auf dem Mountainbike. Alle Informationen sowie Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.tortour.com

Film-Trailer zum Ultra-Radquer-Abenteuer

Wer sich noch nicht ganz vorstellen kann, was bei TORTOUR Cyclocross auf ihn oder sie zukommt, kann sich den Filmtrailer zum Event anschauen und sehen, welch grosse Emotionen und Abenteuer das winterliche Ultra-Radquer mit sich bringt: www.tortour.com/de/media/videos 

 

Über TORTOUR Cyclocross

TORTOUR Cyclocross ist ein dreitägiges Radquer- und Gravel-Etappenrennen in einem weltweit einzigartigen Ultra-Format. Solo-Fahrer, 2er- oder 4er-Teams bewältigen eine Route von gut 200 Kilometern Länge und über 3000 Höhenmetern rund um Schaffhausen, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. Die Weltpremiere von TORTOUR Cyclocross findet vom 12.-14. Februar 2016 statt und wird danach jährlich durchgeführt. Die Teilnahme steht Profis und Amateuren ab 18 Jahren offen, die Anzahl Startplätze ist beschränkt. TORTOUR Cyclocross wird unter dem Patronat der Tortour GmbH veranstaltet.

 

14.12.2015

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook