ŠKODA Velorace Dresden 2017: Teilnehmeranmeldung öffnet am 6. Dezember

  Am Sonntag, den 13. August 2017 öffnet Dresden wieder seinen Cityradrundkurs für Jedermann. Fünf Jahre ŠKODA Velorace Dresden: Es ist das erste runde Jubiläum, das...

BIKE Four Peaks 2017 abgesagt

  Das viertägige Mountainbike-Etappenrennen BIKE Four Peaks wird 2017 nicht weiter fortgesetzt. „Wir möchten uns 2017 noch stärker auf unsere weiteren Mountainbike- und Rennradprojekte fokussieren“, erklärt Jan...

   

 

TORTOUR_Cyclocross_credit_Apix

Nach der erfolgreichen Erstaustragung vom vergangenen Winter wird das weltweit erste mehrtägige Radquer- und Gravel-Etappenrennen erneut durchgeführt: Die Zweitaustragung von TORTOUR Cyclocross findet vom 10. bis 12. Februar 2017 in Glattfelden, Zürich, statt. Das Ultra-Format führt auf anspruchsvollem Terrain und bei winterlichen Verhältnissen über rund 180 Kilometer und 2500 Höhenmeter, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. 

Die Erstaustragung letzten Februar in Schaffhausen war eine Weltpremiere nach Mass: Gegen 100 Athleten und Athletinnen aus 10 Nationen massen sich beim ersten TORTOUR Cyclocross. Vom 10. bis 12. Februar 2017 steht nun die Zweitauflage dieses dreitägigen Ultra-Radquer- und Gravel-Rennens an. Diese findet in Glattfelden, Zürich, statt und umfasst insgesamt eine Strecke von 180 Kilometern und rund 2500 Höhenmetern. Der Prolog am Freitag ist angelehnt an ein Radquer-Rennen im klassischen Sinn: Es gilt, acht Runden von gut 2 Kilometern zu absolvieren, mit Hindernissen, kurzen Tragepassagen und allem, was dazu gehört. Die zwei langen Tagesetappen von rund 88 Kilometern am Samstag und 75 Kilometern am Sonntag sind mehr im Stil von Gravel-Races, was das Rennen sowohl technisch wie auch konditionell etwas weniger anspruchsvoll macht, als bei der Premiere im Vorjahr. Start und Ziel sind jeweils beim Hotel Riverside in Glattfelden bei Zürich.

Winterliches Abenteuer solo oder im Team
TORTOUR Cyclocross bleibt aber eine grosse Herausforderung: Das erste mehrtägige Ultra-Radquer der Welt fordert seinen Athleten auch weiterhin fahrtechnisches Können ab, und bei winterlichen Temperaturen, möglicherweise um 0°C mit Schnee und Schlamm, vor allem auch viel Durchhaltevermögen. Gefahren wird solo, als 2er- oder 4er-Team, entweder auf dem Cyclocross- oder dem Mountainbike. Die Startplatzzahl ist auf maximal 200 Fahrer und Fahrerinnen begrenzt. Man kann entweder einfach nur am Rennen teilnehmen, oder optional dazu auch Unterkunftspackages verschiedener Standards mit Verpflegung buchen. Alle Informationen sowie Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.tortour.com/de/cyclocross

Ultra-Rennplattform als Wintertraining
«Die Erstaustragung von TORTOUR Cyclocross im letzten Februar war ein voller Erfolg», so Gründer und Veranstalter Joko Vogel, «weshalb wir entschieden haben, den Anlass weiterhin zu veranstalten. Es gibt viele passionierte Ausdauersportler, die eine Ultra-Rennplattform im Winter sehr schätzen – nicht zuletzt, weil es auch eine optimale Trainingsgelegenheit und Vorbereitung für die kommende Radsaison ist.» Die dreitägige TORTOUR Cyclocross garantiert zum Abschluss der Radquer-Saison also noch einmal absolute Höchstspannung.

Film-Teaser zum Ultra-Radquer-Abenteuer
Wer sich noch nicht ganz vorstellen kann, was bei TORTOUR Cyclocross auf ihn oder sie zukommt, kann sich den aktuellen Film-Teaser zum Event anschauen und sehen, welch grosse Emotionen und Abenteuer das winterliche Ultra-Radquer mit sich bringt: www.tortour.com/de/media/videos 

Medienteams auf Anfrage
Für die Zweitaustragung von TORTOUR Cyclocross ist auch eine limitierte Anzahl Startplätze für Medienteams vorgesehen. Interessierte Medien kontaktieren dazu die Kommunikationsverantwortliche Kathrin Senn, unter Angabe von Medium, Region, Auflage und Kontaktzahlen sowie beabsichtigter Berichterstattung vor, während und nach dem Event.

Über TORTOUR Cyclocross
TORTOUR Cyclocross ist ein dreitägiges Radquer- und Gravel-Etappenrennen in einem weltweit einzigartigen Ultra-Format. Solo-Fahrer, 2er- oder 4er-Teams bewältigen eine Route von rund 180 Kilometern und 2500 Höhenmetern rund um Glattfelden, Zürich, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. Die Weltpremiere von TORTOUR Cyclocross fand im Februar 2016 statt und wird nun jährlich durchgeführt. Die Teilnahme steht Profis und Amateuren ab 18 Jahren offen, die Anzahl Startplätze ist beschränkt. TORTOUR Cyclocross wird unter dem Patronat der Tortour GmbH veranstaltet.

 

01.11.2016

   
   
© 2008 - 2016 Jedermanntermine.de

  Facebook