Wartburg Enduro eröffnet die Enduro-Rennsaison 2017

  Das „Wartburg Enduro“ im thüringischen Eisenach ist seit vielen Jahren eine feste Größe im Enduro-Rennkalender.  Die knackigen Trails rund um die Wartburgstadt sind bekannt für...

Grossglockner Bike Challenge 2017

  Am 15. Juli 2017 wird zum dritten Mal die Grossglockner Bike Challenge ausgetragen. Das Jedermann-Radrennen erfreute sich bereits bei den ersten beiden Auflagen großer Beliebtheit und ist ein einzigartiges Erlebnis für...

   

 

In velo veritas_Stephan SchuetzAm 31. Mai 2015 bildet der Hauptplatz von Retz im Weinviertel (Niederösterreich) die Kulisse für die dritte Auflage von „In Velo Veritas“. Die Rundfahrt auf klassischen Rennrädern entwickelte sich in den letzten beiden Jahren zu einem Fixpunkt für Freunde des Radsports aus Nah und Fern.

Am letzten Wochenende im Mai 2015 wird die Weinstadt Retz von Sportlern in bunten Radtrikots belebt. Das Motto von „In Velo Veritas“ lautet wie folgt: Sportlich radeln mit Genuss. Und so sollen Ende Mai 2015 junge und alte Radfahrer und Radfans aus aller Welt in Retz zusammentreffen.  Essen und Trinken sind bekanntlich auch beim Radfahren unverzichtbare Grundlagen. Lokale Kulinarik und die weit über die Grenzen hinaus bekannten Retzer Tropfen stimmen auf den kommenden Tag ein.

Wieder stehen drei Distanzen zur Wahl. Die Langdistanz mit ungefähr 210 km wird auch 2015 der längste Marathon auf Stahlrädern sein – genau das Richtige für jene mit viel Ausdauer. Aber auch auf der 140 km langen Strecke sind Kondition und Sitzfleisch gefordert, die 70 km Runde kann im Vergleich dazu etwas gemütlicher angegangen werden. Anmeldungen sind ab 1. November direkt auf der Website www.inveloveritas.at möglich, bis Ende Jänner gibt es spezielle Vergünstigungen.

Die Regeln von „In Velo Veritas“ sind einfach erklärt: Ein Rennrad aus Stahl mit Schaltung am Rahmen, Riemenpedalen und außenliegenden Bremszügen – das ist die Voraussetzung, um ein außergewöhnliches Radwochenende in Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu verbringen. „Im Gegensatz zu anderen Rundfahrten ohne Zeitnehmung bieten wir jedes Jahr andere Strecken, Landschaften und Eindrücke. Wir versprechen auch im nächsten Jahr wieder außerordentliche Routenführungen. Dabei werden versteckte Kellergassen und unbefahrene Nebenstraßen im nördlichen Weinviertel nicht fehlen. Die Retzer Rundfahrt wird sicher ein weiterer Höhepunkt in der kurzen Geschichte von In Velo Veritas“, freut sich Horst Watzl, Mitveranstalter und Initiator, auf die neuen Perspektiven.

Der hohe Norden des Weinviertels verharrte durch eine schwer überwindbare Grenze über Jahrzehnte eher in Abgeschiedenheit. Viele gemeinsame Initiativen zwischen Mähren und den Weinviertler Nachbarn fördern seither die guten Beziehungen. Retz und die tschechische Stadt Zojimo trennen lediglich einige Kilometer. Diese Kilometer entlang des grünen Bandes Richtung Osten werden 2015 intensiver erradelt. Der Stacheldraht ist Vergangenheit. Die kulturhistorischen Schätze Südmährens, wie das Schloss Valtice oder der Landschaftspark Lednice warten darauf, auch vom Rennrad aus bestaunt zu werden.

 

26.10.2014

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook