Auch in diesem Jahr wird am 31.05.2020 Straßkirchen bei Straubing wieder für viele  Rennradfahrer aus Bayern und  ganz Deutschland ein Anziehungspunkt sein.

Seit bereits 14 Jahren veranstalten die Radfreunde Straßkirchen und der SSC Straßkirchen immer an Pfingstsonntag einen Spendenmarathon in Form eines Radmarathons der ein großes Ziel vor Augen hat: Die Unterstützung von krebskranken Kindern und Elternteilen.

Das Besondere der Fahrt, die über 200 km und über 1800 hm nach Altötting und zurück geht, ist der gute Ruf und die super Organisation.  Bei den Teilnehmern vermittelt die Veranstaltung fast den Charakter  der „Tour de France“ . Der geschlossene Verband wird von Begleitfahrzeugen der Feuerwehr, BMW-Peloton Fahrzeug + Motorrädern, Autos und Materialbus eskortiert. Der vorgegebene Schnitt von 26 km/h soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass 190 km (1800 hm) so früh in der Radsaison nicht ohne ist.

Für die diesjährige Veranstaltung konnte als prominenter Starter der Ausnahmesportler Mathias Nothegger aus Österreich gewonnen werden, welcher zahlreiche Siege prestigeträchtiger Radmarathons wie den Ötztaler, Highlander, Arlberg Giro, Mondsee 5 Seen, Kaunertaler Gletscherkaiser sowie Etappenrennen der Tour de Kärnten und Tour Transalp oder die Bergrennen wie den Glocknerkönig vorweisen kann.

                        

                        

Doch der sportliche Einsatz ist nur ein Aspekt der Rennradfahrer. Im Grunde ist die Straßkirchener Sternenfahrt eine Spendenaktion. So konnte Ludwig Schiller, „Vater“ und Organisator der Sternenfahrt in den letzten Jahren mehreren Familien mit schwer kranken Kindern und Elternteilen ein Teil ihrer Ängste von Geldsorgen helfen.

Die Startgebühr und die Spendengelder 2020 werden regional an Familien in Niederbayern u. der Oberpfalz verteilt. Auch Hilfsorganisationen wie der Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. werden mit einbezogen, aber Hauptaugenmerk liegt laut Organisator Ludwig Schiller auf schwerst kranken Elternteilen und schwer krebskranken Kindern, die so unterstützt werden, dass diese Kinder und Familien etwas mehr Lebensfreude bekommen. Es werden keine ärztlichen Behandlungen bezahlt, sondern Dinge, die die Familie braucht, um sich den Alltag zu erleichtern und wieder Kraft zu sammeln. Dazu will Hr. Schiller, Organisator der Sternenfahrt den Hinweis an alle Teilnehmer und Spender geben „Die Menschen u. Kinder kämpfen alle wie Löwen gegen diese grässliche Krankheit“. Daher lautet das Motto bei der „Sternenfahrt“ Wir helfen! Und DU?

                                     

 

Für die 30.- € Startgebühr die zu 100% an die kranken Kinder hier geht hat man bei dieser Fahrt Gänsehaut Feeling, und zum guten Schluss bei dieser Fahrt gibt es eine Nudel Party mit Freibier, Essen, Kaffee und Kuchen alles umsonst und die Scheck Übergabe an die Betroffenen Eltern ist auch noch dabei!

Anmeldung und Info sind unter:  www.sternenfahrt-strasskirchen.de  seit 01.01.2020 möglich.