Heideradcup_Torgau

Aufgrund von diesjährigen Großveranstaltungen in Nordsachsen kommt es beim Sparkassen-HeideRadCup zu einer Terminverschiebung. Nun heißt es am 26. August 2018: Dein Herz schlägt schneller beim Sparkassen-HeideRadCup.

„So schwer es uns auch gefallen ist, aber wir waren gezwungen von unserem traditionellen Septembertermin zu weichen und den Termin in den August zu verlegen, sonst wäre der ganze HeideRadCup gefährdet gewesen“, so Henrik Wahlstadt Vorsitzender des Sportfreunde Neuseenland e.V. „Komplikationen gab es bei der Genehmigung einiger Streckenabschnitte und noch dazu findet im September der Tag der Sachsen 2018 in Torgau statt.“, so Wahlstadt.

Vom Terminwechsel lassen sich bisher treue HeideRadCup-Fans aber nicht abschrecken. Die Anmeldungen laufen auf Hochtouren. Auf Distanzen von 40, 70 und 110 km können sich Jedermannfans austoben. Für A- und B Lizenzfahrer wird es wie im letzten Jahr ein Lizenzrennen über den 140 km langen Kanten geben.

Auch die Kleinen kommen auf Ihre Kosten. Zunächst gibt es dieses Jahr endlich wieder das Fette Reifen Rennen für die 6 bis 8-Jährigen und die 9 bis 13-Jährigen. Anschließend können alle Familien gemütlich bei der AOK PLUS Familientour die Landschaft erkunden. Zu gewinnen gibt es natürlich wieder attraktive Preise und jeder „kleine“ Teilnehmer erhält eine Medaille.

Der Sparkassen-HeideRadCup begeistert durch seine abwechslungsreiche, hügelige und waldige Strecke. Es geht rasant auf einem voll abgesperrten Rundkurs durch idyllische Dörfer mit vielen radbegeisterten Fans an der Strecke. Im Ziel warten dann super leckerer Kuchen, gesundes Obst, alkoholfreies Erdinger und Getränke von Lichtenauer auf die hungrigen Rennfahrer. Für alle Sieger gibt es individuell gestaltete Upcycling Pokale und attraktive Preise.
Wie in den letzten Jahren begleitet die Sparkasse Leipzig als Sponsor der Sparkassen-Challenge den Sparkassen-HeideRadCup in die neue Saison. Als Hauptsponsor behält auch die M4Energy eG ihre Rolle und unterstützt erneut das M4Energy Race Team bei seinen Wettkämpfen in Deutschland.

Bis zum 31. Januar können sich alle Radenthusiasten zum vergünstigen Early-Bird Tarif anmelden. Anmeldung unter: www.heideradcup.de/anmeldung-hrc.html

 

24.01.2018

 

Logo Rhön Radmarathon

Der 29. Bimbacher Rhön Radmarathon ist in der Szene Kult und findet auch in diesem Jahr wie immer am Pfingstwochenende statt. Der erste Startschuss fällt aber bereits am 15. Januar.

Pünktlich um 0.00 Uhr ist es soweit. Dann dürfte für die Radsportszene der erste wichtige Termin der Saison anstehen. In der Nacht von Sonntag auf Montag (14./15.01.) öffnet das Anmeldeportal für den Rhön Radmarathon (20./21.05.).

Auf der Seite www.rhoen-radmarathon.de werden dann ganz sicher die Leitungen heiß laufen, denn die limitierten 2.000 Startplätze könnten - wie auch bereits in der Vergangenheit - in wenigen Stunden vergeben sein. Im vergangenen Jahr war die Seite aufgrund des Andranges zeitweise sogar nicht zu erreichen.

Anmelden kann man sich hier dann für drei Marathonstrecken in den Längen 180, 216 und 258 Kilometer. Wer keinen Startplatz ergattert, kann immerhin noch auf die Warteliste hoffen, doch auch diese 500 Plätze sind heiß begehrt und schnell vergriffen. Dann bleibt Rennradfans nur noch die Alternative, eine der RTF-Strecken zu wählen, für die keine vorherige Anmeldung nötig ist. Zwischen 52 und 156 Kilometer kann man hier per Rennrad bewältigen.

Ganz Hartgesottene nehmen dabei „Bimbach 400“ unter die Räder. Will heißen: Samstag die große RTF- und Sonntag die lange Marathonschleife. Über 400 Kilometer und fast 7.000 Höhenmeter kommen dabei zusammen.

Trend Cyclocross und Gravelbike

Wer lieber im Gelände unterwegs ist, kann auf den beiden 40 und 68 Kilometer langen Routen die Landschaft der Rhön einmal von einer anderen Seite aus betrachten. Das moderate Gelände ist nicht nur für Mountainbiker ein Genuss, die Strecken lassen sich auch perfekt mit Cyclocross- und Gravelbikes bewältigen.

 

www.rsc-bimbach.de

www.rhoen-radmarathon.de

www.facebook.com/RhoenRadmarathonBimbach

 

09.01.2018

 

24h Kelheim LogoDie Anmeldung zum diesjährigen 24 Stunden Rennen am 14./15. Juli 2018 in Kelheim ist geöffnet.  Die Veranstaltung hat durch den Volksfestcharakter und der prächtigen Stimmung an der Strecke bereits Kult-Status erreicht und zieht von Jahr zu Jahr mehr Athleten und Zuschauer an.

Im Vordergrund der vom RSC Kelheim organisierten Veranstaltung steht dabei wie immer der Benefizgedanke. Die Einnahmen aus den Startgeldern werden an örtliche karitative Einrichtungen gespendet. Im Laufe der Jahre sind so schon Spenden von über 150.000 € zusammengekommen und für gemeinnützige Zwecke übergeben worden.

Der 17 Kilometer lange Rundkurs mit 180 Höhenmetern durch die Kelheimer Altstadt, vorbei an der Befreiungshalle und den "Col de Stausacker" hinauf wird den Athleten wieder alles abverlangen. Dabei macht die  Mischung aus Profisportlern, Freizeitradlern und Spaßfahrern die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Teilnehmen können sowohl Einzel-Starter, als auch Herren-, Damen- und Senioren-Teams (Gesamtalter aller Fahrer mind. 250 Jahre) sowie "Mixed Teams" mit mindestens zwei Damen. Jedes Team besteht aus maximal fünf Fahrern. Ein Fahrerwechsel ist nach jeder vollen Runde möglich. 

Weitere Informationen und Anmeldung zum 24h Rennen in Kelheim auf www.race-24.de .

 

 05.01.2018