skoda_velodom_koelnEine volle Portion Faszination Radsport mit voller Unterstützung: Der ŠKODA Velodom kann am 2. Juni erstmals auch mit einem «Pedelec» gefahren werden. Diese «E-Bikes», bei denen ein Elektromotor das Treten unterstützt, starten auf der kurzen Strecke des ŠKODA Velodom 60 über 67 Kilometer aus dem letzten Startblock und fahren außerhalb der Wertung. «Es wird zwar eine Zeitnahme für diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben, aber keine Rangliste», erklärt Alexander Donike, Organisationsleiter von Rund um Köln und ŠKODA Velodom. Damit sollen für die Nutzer der Pedelecs ausdrücklich das Fahrvergnügen und die sportliche Betätigung auf der verkehrsfreien und gesicherten Strecke im Mittelpunkt stehen, nicht aber die Ergebnisliste.

 

Die Anmeldung zum ersten Mountainbike-Westerwald-Marathon in Eitelborn/Westerwald ist geöffnet.  Die Veranstalter des RCW Koblenz-Arzheim 1926 e. V. haben nach langjähriger Erfahrung mit 6-Stunden-Rennen nun einen eigenen Marathon entwickelt.

Es werden 3 verschiedene Strecken angeboten:

32 Kilometer mit 680 Höhenmetern

48 Kilometer mit 1100 Höhenmetern

70 Kilometer mit 1500 Höhenmetern

Die Strecke führt über Singletrails, Wald-, Forst- und Wiesenwege des vorderen Westerwaldes.

Dabei macht die  Mischung aus Profisportlern, Freizeitradlern und Spaßfahrern die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Teilnehmen können Einzel-Starterinnen und Starter. Es werden in allen Mountainbike-Altersklassen ab 13 Jahren die ersten 3 Plätze mit hochwertigen Sachpreisen/Pokalen geehrt.

 

Österreichs größter und härtester Mountainbike-Event findet vom 12. bis 14. Juli 2019 statt und lockt auch in diesem Jahr wieder mehr als 5.000 Sportler aus über 40 Nationen nach Bad Goisern, um den mittlerweile schon traditionellen „Ritt in die Hölle“ zu zelebrieren.

Der martialische Slogan ist die wohl beste Umschreibung für die Extremstrecke, die mit einer Gesamtlänge von 210 Kilometern und 7.119 Höhenmetern die knapp 900 Mutigsten unter den Teilnehmern an die körperlichen Grenzen bringt.

 

Logo_VeloraceDer Vorabend des ŠKODA Velorace Dresden bekommt 2019 ein neues sportliches Highlight und ergänzt damit das breite Radsportangebot des ŠKODA Velorace mit den traditionellen Angeboten der Sachsentour für Kids, dem Lebenshilfe Specialrace und dem Radrennen für Jedermann am Sonntag.

Der Dresdner Sprint, mit Anleihe aus dem Bahnradsport, wird als Zeitfahren über ca. zwei Kilometer am Elbufer ausgefahren. In der Vorrunde startet dabei jeder Teilnehmer alleine „gegen die Uhr“. Die Startplätze sind auf maximal 100 limitiert. Im Finale treten dann die 20 Zeitschnellsten erneut im Duell „Mann gegen Mann“ an.

Namensgeber für dieses „Showradevent“ ist das Unternehmen Bike24 GmbH, einer der größten Onlinehändler für Radsport- und Outdoorbedarf in Europa.

Logo_JedermanntourIn sechs Monaten ist es soweit: Am 1. September fällt der Startschuss zur Jedermann Tour – dem Rennen für Hobbyradsportler im Rahmen der Deutschland Tour. In diesem Jahr werden 3.000 Teilnehmer erwartet, um die beiden Strecken mit Start und Ziel in Erfurt zu erleben. 

Die Anmeldung ist ab Freitag, den 1. März unter www.Deutschland-Tour.com/Jedermann freigeschaltet.

Zwei Strecken durch Thüringen


Nur wenige Stunden bevor die Profis am 1. September vor jubelnden Zuschauern fahren, können auch die Hobbyradsportler Deutschland Tour-Atmosphäre und Thüringer Sportbegeisterung genießen. Dafür stehen zwei Strecken zur Verfügung, auf denen die Jedermänner den Profi-Kurs bereits am Vormittag des Schlusstages der Deutschland Tour genießen können.

 

heideradcup_jetzt_anmeldenDer Sparkassen-HeideRadCup lockt in diesem Jahr bereits am 16. Juni seine treuen Fans zum Jedermann- und Lizenzrennen nach Torgau an die Elbe. Auf 40 km, 70 km und 110 km voll abgesperrtem Rundkurs, geht es über die
abwechslungsreiche Strecke durch die Dahlener Heide.


„Nach unserem ersten erfolgreichen Lizenzrennen 2017, wird es in diesem Jahr endlich wieder stattfinden.“, so Henrik Wahlstadt Vereinsvorsitzender der Sportfreunde Neuseenland. „Wer eine spannende, wirklich tolle Strecke fahren will, die nicht langweilig wird, der ist bei uns genau richtig. Wer einmal beim HeideRadCup dabei war, möchte ihn nicht mehr missen.“

breitensportkalender19

Der neue Breitensportkalender ist da und mit ihm alle wichtigen Termine rund ums Radfahren.

Organisierte Touren auf naturnahen Wegen oder verkehrsarmen Straßen, ob über 20 oder bis zu 200 Kilometer, für gesundheitsbewusste Einsteiger, für Familien, aber auch für sportlich ambitionierte Radfahrer und aktive Senioren: Das Angebot des Bundes Deutscher Radfahrer im Bereich Breitensport ist vielseitig und umfangreich.

Das große Interesse der Deutschen am aktiven Radfahren unterstützt der Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) sehr umfassend und bietet gemeinsam mit seinen Vereinen zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet an, die im Breitensport-Kalender zusammengefasst sind.