Interlandtrophee_2019Mit der Europa-Wahl am kommenden Wochenende rückt die europäische Zusammenarbeit wieder in den Fokus. Da trifft es sich gut, dass der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) das Breitensport-Projekt „INTERLANDTROFEE“ auch 2019 gemeinsam mit den Radsportverbänden aus den Niederlanden und Belgien durchführt.

Die „INTERLANDTROFEE“ ist eine internationale Serie aus jeweils 7 Radtourenfahrten, die im grenznahen Bereich der drei Nachbarverbände analog der dem BDR bekannten RTF-A-Wertung ausgerichtet werden und sich durch schöne Strecken sowie eine gute Organisation auszeichnen. Insgesamt besteht so 21 Mal die Möglichkeit, grenzübergreifend gemeinsam mit und bei den Nachbarn Rad zu fahren.

 

skoda-velorace-2019_preveloneutralBevor in knapp zwei Monaten der Startschuss zum ŠKODA Velorace Dresden (SVRD) fällt, lädt das Dresdner Stadtrennen zur Vorbereitung zu geführten und kostenfreien Trainingsausfahrten ein. Radsport-Neulinge haben auf diesem Weg die Möglichkeit, das Fahren in der Gruppe auszutesten und sich bei den Guides vom Picardellics Velo Team Dresden Tipps zu holen.


Das 1. Pre-Velorace startet am Samstag, 1. Juni um 10 Uhr vom ŠKODA-Autohaus Rüdiger (Hamburger Straße in Dresden) und führt rund 60 Kilometer in die Radebeuler Weinberge. Gegen 14 Uhr werden die Teilnehmer und das Schlussfahrzeug des ŠKODA Velorace im Autohaus Rüdiger zurückerwartet, wo ein Snack und Getränke wie etwa ein alkoholfreies Freiberger bereitstehen.

 

kitzalpbike_mtb_festivalVon 22. bis 29. Juni 2019 wird die Bikesport-Szene wieder ins Tiroler Brixental blicken. Das 24. Raiffeisen KitzAlpBike Festival verspricht wieder acht Tage geballte Bike-Action in jeder Kategorie. Nach einem Teilnehmerrekord im vergangenen Jahr werden auch heuer rund 2.000 Hobby- und Profibiker erwartet. Im Rahmen von drei Bewerben und dem zeitgleich stattfindenden E-Bike-Festival können Bike-Enthusiasten wieder aus dem Vollen schöpfen. 

 

logo_tour_transalp

Die 17. Auflage des legendären Etappen-Rennens startet in nur vier Wochen und hat einige Neuheiten zu bieten. Zum ersten Mal in der Geschichte der TOUR Transalp besteht die Möglichkeit, neben der klassischen Teamwertung auch als Einzelstarter dabei zu sein. Eine weitere Premiere: Erstmalig feiert das Rennen seinen Auftakt in Innsbruck, dem Austragungsort der Radsport-WM 2018.


Entsprechend weltmeisterlich ist auch die 2019er Route. Auf Innsbruck folgen die italienischen Etappen-Orte Brixen, Kaltern am See, Bormio, Livigno, Aprica, Ossana als neuer Zwischenstopp und schließlich Riva del Garda am Gardasee als Zielort.



Logo_VelomaenDie Endstation der VELOWOCHE des Württembergischen Radsportverbands (WRSV) ist in diesem Jahr die Remstalgartenschau in Schorndorf. Der VELOMÄN, das Rennrad-Spezial der VELOWOCHE, das drei Tage lang quer durch die Straßen Baden-Württembergs führt, verspricht Radsportfeeling pur.

Der VELOMÄN ist das neue Rennradformat des WRSV für alle Radsportinteressierten. Sportliche Vereinsradler und Radsportgruppen freuen sich bei dieser Rennrad-Challenge von Freitag, 26.07. bis Sonntag, 28.07.2019 auf echtes Rennvergnügen. Alle Teilnehmer fahren in einer Gruppe mit ambitionierten Rennradlern drei Tage im gesicherten, von der Polizei begleiteten Feld quer durch Baden-Württemberg. Die Fahrt geht so sicher, schnell und flüssig durch Städte und über Kreuzungen.

 

cycle_tour_logo.

Zwei Bundesländer, zwei Städte, ein Ziel: Am 15. September 2019 startet die 4. Auflage der „CYCLE TOUR“. Radsportler, Hobbyfahrer sowie Radsportteams aus ganz Deutschland können sich auf eine historisch bedeutende und abwechslungsreiche Strecke freuen. Von Braunschweig, über Schöningen, bis nach Magdeburg führt die 100 kilometerlange Strecke durch die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Mit zwei Leistungskategorien „Radrennen“ und „Radtour“, sowie zwei Streckenlängen über 100 oder 60 Kilometer, ist für jeden Radsportfan etwas dabei. Zur Vorbereitung auf das Radevent Mitteldeutschlands findet am 12. Mai das erste offizielle Training statt.

 

Wenn der Wonnemonat Mai die volle Pracht des Frühlings entfaltet, ist der grosse Moment für alle Zweiradfreunde gekommen: Am Wochenende vom Freitag, 10. bis Sonntag, 12. Mai 2019, findet das schweizweit grösste Velofestival Bike Days zum elften Mal in Solothurn statt. Die erwartungsgemäss rund 25'000 Besucher erwartet ein üppiges Veloangebot und Programm, gespickt mit sportlichen Wettkämpfen von internationaler Ausstrahlung, packenden Shows und mitreissenden Aktivitäten – für alle zum Dabeisein und zum Mitmachen für Energiebündel ab 2 Jahren.

 

2019_RMCD_Logo

Herausfordernde Tagestouren auf der Straße über mehr als 200 Kilometer kennzeichnen die Königsklasse des Breitensports im Bund Deutscher Radfahrer, den BDR Radmarathon-Cup Deutschland. Am 01. Mai startet der RMCD in seine 30. Cup-Saison.

Bereits seit 1990 begeistert die Serie die Langstreckenfahrer Deutschlands. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, Ankommen ist das gesetzte Ziel, es gibt keine offizielle Zeitnahme, dafür sehr häufig höchst anspruchsvolle Klettereinlagen über die deutschen Mittelgebirge.

 

skoda_velodom_koelnDie Strecken für Rund um Köln und den ŠKODA Velodom stehen. Mit ein paar kleinen Anpassungen werden die drei Runden für die 103. Austragung des Radklassikers am Rhein zum 2. Juni noch attraktiver. «In der Summe halten wir aber am bewährten Programm fest. Die Achterbahn durch das Bergische Land – das ist die DNA von Rund um Köln», so Alexander Donike, Organisationschef und Rennleiter.

Die erste große Neuerung für alle Strecken gibt‘s in diesem Jahr gleich in Köln. Statt wie bisher über die Mülheimer Brücke führen die zwei Rennen des ŠKODA Velodom wie das Rennen der Profis nun über die Deutzer Brücke. «Damit fällt auch der 560 Meter lange Rheinufertunnel weg», so Streckenplaner Stefan Schneider. «Der gab zwar immer spektakuläre Bilder – aber ohne Tunnel ist die Strecke vor allem für unsere 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jedermannrennen nochmals deutlich sicherer geworden.»

 

Logo_swiss_epic250 Zweierteams starten Ende August zum ersten Mountainbike-Mehretappenrennen Swiss Epic Graubünden. Fünf Tage lang werden sie gefordert und zugleich belohnt: die 358 Kilometer lange Strecke führt über 11'900 Höhenmeter durch ein paar der schönsten Landschaften der Alpen zwischen Davos, St. Moritz und der Lenzerheide.

In fünf Tagesetappen führt das Swiss Epic Graubünden 2019 von Davos nach St. Moritz, weiter zur Lenzerheide und zurück nach Davos. Die Route ist herausfordernd und gespickt mit zahlreichen Highlights. Sie verlangt den Teilnehmern viel ab, bietet aber auch ein Erlebnis wie noch nie zuvor ein Mountainbikerennen in den Alpen.