©DeutschlandTour / Henning Angerer Bei der Jedermann Tour im Rahmen der Deutschland Tour standen heute in und um Nürnberg die Hobbyradsportler im Mittelpunkt. Zwei Strecken, 55 oder 108 Kilometer, standen den 2.400 Teilnehmenden zur Auswahl. Auf der kurzen Runde waren Nadine Berneis, Miss Germany 2019 und Botschafterin der Jedermann Tour, und Ex-Profi Marcel Kittel dabei. Für den Botschafter der Deutschland Tour war es das erste Jedermann-Rennen seiner Karriere. Jedermann-Coach Johannes Fröhlinger ging mit den ambitionierten Sportlern auf die lange Distanz.

Für die Starter begann der Sonntagmorgen mitten in der Nürnberger Altstadt.
Für die kurze Runde ging es vom Hauptmarkt leicht wellig in den Nordosten der Franken-Metropole – ideal für Einsteiger. Die große Spitzengruppe mit Marcel Kittel legte die 55 Kilometer in knapp eineinhalb Stunden zurück. Nach der Zieleinfahrt, die heute Nachmittag auch die Profis der Deutschland Tour erleben, waren alle begeistert.
 
„Es war richtig cool, mit Marcel unterwegs zu sein. Am Kahlberg haben wir mal versucht wegzufahren, aber Marcel hat uns natürlich schnell wiedergeholt“, sagte Benjamin Hart vom Radsport-Club „Schleudergang“ mit einem breiten Grinsen.
 
Auch Marcel Kittel war von der Runde angetan: „Eine schöne Challenge, das hat echt Spaß gemacht. Wir waren eine gute Gruppe, immer so 15 bis 20 Fahrer, und sind lange zusammengefahren. Eine schöne Strecke, und sicher nicht mein letztes Jedermann-Rennen.“
 
Knapp zwei Stunden später bog die Spitzengruppe der 108-km-Runde auf die Zielgerade am Nürnberger Frauentorgraben. Fünf Mann gingen in die Pedale, und Benjamin Koch vom Team Strassacker setzte sich im Sprint hauchdünn gegen seinen Teamkollegen Luca Wittrock durch. Auf dem dritten Platz erreichte Mauro Brenner das Ziel. Mauro ist der Bruder des WorldTour Profis Marco Brenner (Team DSM), der die Deutschland Tour bestreitet und sich für die heutige Schlussetappe des Profi-Rennens viel vorgenommen hat.
 
„Herrlich“, schwärmte Sieger Benjamin Koch im Ziel: „Ein tolles Rennen, eine gute Strecke, und ein super Ergebnis für das Team Strassacker.“ Teamkollege Luca Wittock war auch begeistert: „Eine super Orga hier. Top Beschilderung, viele Streckenposten – und wir hatte immer wieder ein Motorrad vorn, das uns den Vorsprung auf die Verfolger durchgab. Toll!“ Die Jedermann Tour findet traditionell am Schlusstag der Deutschland Tour statt. Im kommenden Jahr kehrt das Rennen in seinen Geburtsort zurück. Stuttgart feiert das große Finale der Deutschland Tour 2022 und ist damit auch Gastgeber für die Hobbyradsportler.

 

Ergebnisse Jedermann Tour