SIXDAYS BREMEN: Qualifikationsmöglichkeiten für Jedermannrennen

  Jane Drage und Mathias John haben es vorgemacht: Mit Bestzeiten von 11,344 Sekunden und 09,852 Sekunden haben sie im Vorjahr den Jedermannwettbewerb im Rahmen der SIXDAYS BREMEN gewonnen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 wird...

Rad am Ring startet mit "Big Bang" in die neue Saison

    Neuerungen sind wie Dominosteine: Stößt man eine an, löst dies eine Kettenreaktion aus. So kam es zumindest dem Orga-Team von Rad am Ring vor. Auf die vorzeitigen Zusage, das Radsportevent auf dem Nürburgring bis 2023...

   

 

craft_bike_transalp_logoWenige Wochen vor dem offiziellen Anmeldestart zur BIKE Transalp powered by Sigma 2016 auf online-registration.de haben die Veranstalter die neue Streckenführung veröffentlicht, die mit einigen Neuheiten aufwartet.

Vom 17. bis 23. Juli 2016 führt die Route über 519,51 km und 17.751 Höhenmeter erneut einmal quer über den Alpenhauptkamm, doch bereits zu Beginn des siebentägigen Etappenrennens sorgt die 19te Transalp-Auflage für ein absolutes Novum.

Noch nie zuvor erfolgte der Start außerhalb Deutschlands. Nächsten Sommer durchbricht Imst in Österreich erstmals die 18 Jahre lange Geschichte deutscher Startorte.

„Dass wir Imst als Startort gewählt haben, ist letztlich unserem Auftrag geschuldet, die Strecke der BIKE Transalp nicht langweilig werden zu lassen und immer wieder mit neuen Ideen für Spannung zu sorgen“, erklärt Renndirektor Marc Schneider.

Vom mehrfachen Etappenort des Mountainbike-Klassikers führt der Weg wie 2014 durch Tirol nach Nauders, von dort aber nicht weiter über die Grenze nach Südtirol, sondern in die Schweiz.

Nach dem Stopp in Scuol erreichen die Teilnehmer dann Italien. Von Livigno geht es erstmals in der Geschichte der Transalp über die beiden neuen Orte Bormio und Mezzana nach Trento.

„Beide neuen Etappenorte, Bormio und Mezzana gleichermaßen, bieten herausragende Möglichkeiten für die Streckenführungen“, so Schneider, der zudem anmerkt, „dass dieStrecke im nächsten Jahr der Hammer wird!“

Zumal die Routenplanung auch zum Schluss der Rennwoche neue Reizpunkte setzt. Nach neun Jahren in Folge endet die BIKE Transalp powered by Sigma nicht mehr in Riva del Garda, sondern in Arco, das ebenfalls erstmals als Transalp-Etappenort fungiert.

Die jeweiligen Streckendaten zu den einzelnen Etappen stehen bereits hier zur Verfügung.

Weitere News und Hintergründe rund um die Mutter aller Mountainbike-Etappenrennen finden Sie auf bike-transalp.de.

Onlineanmeldung

Am 8. Dezember startet das offizielle Anmeldeverfahren zum spektakulären Alpenklassiker ab 12:00 Uhr mittags auf online-registration.de.

BIKE Transalp powered by Sigma

Die BIKE Transalp powered by Sigma ist das wohl berühmteste Etappenrennen für Mountainbike-Zweierteams der Welt. Seit der Erstauflage im Jahr 1998 führte die Route bis 2013 in acht Etappen von Deutschland quer über den Alpenhauptkamm bis nach Italien.

2014 wurde das Rennen um eine Etappe verkürzt. 2016 sorgen die Veranstalter mit einem überraschenden Start- wie Zielort für neue Reize.

Erstmals startet das Etappenrennen in Imst, und erstmals endet es in Arco. Vom bekannten Tiroler Etappenort aus bewältigen die Teilnehmer über Nauders, Scuol, Livigno, Bormio, Mezzana und Trento insgesamt 519,51 km und 17.751 Höhenmeter bis ins Ziel in der Nähe des Gardasees.

 

25.11.2015

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook