Premiere für Innsbruck als Auftaktort der Tour Transalp 2019

  Der Startschuss für die 17. Auflage der TOUR Transalp fällt am 23. Juni 2019 erstmals in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck, wo vor wenigen Monaten schon die Rad-WM tausende Fans und Touristen begeistern konnte. Ebenfalls zum...

Dresden erFahren 2019 geht am 11. August in die 7. Runde

    In 250 Tagen fällt der Startschuss zum 7. ŠKODA Velorace Dresden vor der bekanntlich attraktivsten Jedermann-Kulisse der Saison. Das Dresdner Stadtrennen findet traditionell wieder am zweiten Wochenende im August statt. Offizieller Termin ist der 11...

   

 

circuitcycling_logoDas Circuit Cycling auf dem Formel-1-Grand-Prix-Kurs in Hockenheim ist eines der schnellsten Rennen, die Hobby-Rennradler fahren können. Eine Strecke, auf der man gar nicht anders kann, als Gas zu geben und Spaß zu haben. Am 25. Juni ist es wieder soweit. Also schon einmal dick im Kalender anstreichen und die Fotokamera in den Sportmodus schalten.

Das Circuit Cycling auf dem Hockenheimring (CCH) ist schon eine kleine Tradition. Seit 2009 nehmen ambitionierte Hobby-Rennradfahrer den Grand-Prix-Kurs unter die schmalen Reifen. Ob 60 oder 120 Kilometer – die Strecke ist wie gemacht für schnelle Zeiten.

Kein Wunder, dass das Rennen als schnellstes der Jedermann-Rennserie „German Cycling Cup“ gehandelt wird. Radfahrer können beim CCH nicht nur auf sehr exklusive Weise die Asphaltbahn erkunden, auf der sonst die Stars der Formel-1-Szene um Weltmeisterschaftspunkte kämpfen. Sie erleben am 25. Juni den Hockenheimring hautnah als Hochgeschwindigkeits-Zone: Beim Circuit Cycling werden über einzelne Runden regelmäßig Durchschnittsgeschwindigkeiten von mehr als 45 km/h erzielt.

Man kann so schnell fahren, muss es aber nicht. Denn beim Circuit Cycling sind alle Rennradfahrer willkommen, die sich einmal auf die Spuren von Nico Rosberg und Co. begeben möchten.

Und während es bei der Formel 1 nur drei Podestplätze gibt, vervielfachen wir das Podium beim Circuit Cycling einfach. Geehrt werden nämlich jeweils die drei schnellsten Frauen und Männer der 60- und der 120-Kilometer-Gesamtwertung sowie die Sieger von satten sieben Altersklassen.
Da die Veranstaltung nach einem kolossalen Rennwochenende 2015 dieses Jahr aus Termingründen wieder zurückkehrt zu ihrer klassischen Form, einer Abendveranstaltung mit Start um 17:27 Uhr, ist geballte Rennpower zu erwarten.

Anmeldungen sind noch bis zum 14. Juni zum Normalpreis möglich – am einfachsten per Online-Registrierung auf der Internet-Seite www.circuit-cycling.de.
Nachnennungen sind gegen eine Zusatzgebühr natürlich auch am Tag der Veranstaltung vor Ort noch möglich.

 

24.05.2016

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook