SIXDAYS BREMEN: Qualifikationsmöglichkeiten für Jedermannrennen

  Jane Drage und Mathias John haben es vorgemacht: Mit Bestzeiten von 11,344 Sekunden und 09,852 Sekunden haben sie im Vorjahr den Jedermannwettbewerb im Rahmen der SIXDAYS BREMEN gewonnen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 wird...

Rad am Ring startet mit "Big Bang" in die neue Saison

    Neuerungen sind wie Dominosteine: Stößt man eine an, löst dies eine Kettenreaktion aus. So kam es zumindest dem Orga-Team von Rad am Ring vor. Auf die vorzeitigen Zusage, das Radsportevent auf dem Nürburgring bis 2023...

   

 

GFNY-Deutschland-LogoAuf der Wiese am Stockhof herrschte am Sonntag buntes Treiben. Hunderte Radfahrer und viele begeisterte Zuschauer verbrachten den Sonntag an der Rattenfängerhalle in Hameln.

Am Morgen sind im dichten Nebel und in mystischer Atmosphäre über 500 Radfahrer auf die Rennstrecke durchs Weserbergland gegangen. Auf zwei unterschiedlichen Distanzen wurde der Kurs unter die Räder genommen. Gewonnen hat den Gran Fondo nach über 164 km und 2.135 hm Christoph Mönig im Zielsprint in 04:38:56h. Der zweite Platz ging an den Vorjahressieger Christian Zucker mit der gleichen Zeit. Dritter wurde Lars Ditlev Mørck Ottosen aus Dänemark in 04:48:57h. Eine vierköpfige Spitzengruppe konnte sich im letzten Renndrittel absetzen und einen Vorsprung über den Lauensteiner Berg bis nach Hameln halten. Auch Lokalmatador Ralf Kropp war darin und wurde Tagesvierter.
Das Frauenrennen beim Gran Fondo gewann Lidia Fluhme aus New York City in 05:57:02h vor Kirsten Frank (05:38:40h) und Nadja Tröger (05:59:14). Die ersten 10% der Finisher jeder Altersklasse haben sich automatisch für die GFNY World Championship am 20.Mai 2018 in New York City qualifiziert.

Bei der kürzeren Medio Fondo Runde gewann das Männerrennen Dominik Keller mit 02:41:34 Uhr vor Gerrit Uber (gl. Zeit) und Christian Prüfert (02:42:01h). Das Damenrennen über die Medio Fondo Distanz gewann Patrizia Hagen in 03:06:40 vor Iris Böger (03:09:50h) und Petra Majewski (03:12:05).

„Es war ein fantastischer Radsporttag im Weserbergland. Nicht nur die Fahrer, auch die vielen Zuschauer in den Ortschaften und Dörfern feuerten die Radfahrer an“ so der Geschäftsführer Kenny Abel von AuL Eventmanagement. Gut angenommen wurden auch
die neuen und zusätzlichen Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit und die Besetzung des Bürgertelefons. „Mit Plakaten an der Strecke, Flyer an die Haushalte und Bürgerinformationen wollten wir die Anwohner und Anlieger noch besser informieren“ erklärt
Karsten Langer vom Veranstalter. „Eine Sportgroßveranstaltung lebt auch vom Verständnis dieser Anwohner“ so Karsten Langer weiter.

Vielen Dank an alle Sponsoren, Partner, Städte und Gemeinden, Polizeidirektion Hameln und an über 400 Helfer, die wieder tolle Arbeit geleistet haben.

Der neue Termin für den GFNY Deutschland ist der 02. September 2018.

Weitere Informationen zum Gran Fondo New York Deutschland unter: www.gfnydeutschland.com

 

 

 

04.09.2017

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook