Sparkassen-HeideRadCup am 26.08.2018

  Beim diesjährigen Sparkassen-HeideRadCup warten kleine, aber feine Neuerungen auf die Radrenner, welche den HeideRadCup zu einem besonderen Radsporthighlight machen. Erstmalig in der Historie des HeideRadCups wird es eine individuelle Finisher-Medaille in Kettenoptik geben. „Wir sind schon...

Bundes-Radsport-Treffen 2018 - Hessen freut sich auf tausende Radfahrer

  Das Jahreshighlight der Breitensportler im BDR Bund Deutscher Radfahrer steht unmittelbar bevor. In gut zwei Wochen findet das 69. Bundes-Radsport-Treffen im hessischen Langenselbold statt – eine Woche Radsport total in der Bundeshauptstadt des Breitensports. Der...

   

 

Hero_2018Mit 4.239 Teilnehmern bei der Auflage 2017 wurde der HERO Südtirol als der Mountainbike Marathon mit der größten Teilnehmerzahl des Alpenraums gekürt. 2018 geht der Wettkampf in seine neunte Runde und kann sich großen internationalen Zuspruchs erfreuen: Ein Viertel aller Teilnehmer kommt aus dem Ausland. Zahlen, die den HERO zuversichtlich in die Zukunft blicken lassen – auch, weil zum nächsten Rennen am 16. Juni 2018 bereits mehr als 3.400 Fahrer gemeldet haben!

Die Spannung wächst rund um den HERO 2018, den härtesten Mountainbike-Marathon der Welt, der am Samstag, dem 16. Juni 2018, in Wolkenstein in Gröden startet – zum neunten Mal. Es handelt sich um ein Rennen, das seit seiner Premiere im Jahr 2010 exponentiell angewachsen ist – nicht nur, was die Teilnehmerzahlen betrifft, sondern auch im Hinblick auf Sichtbarkeit und Renommee.

DER FÜHRENDE EVENT IN DER MTB-WELT

Die Zahlen beweisen: Der HERO ist ein Rekord-Event. Die von Datasport gelieferten Daten bestätigen das. Mit 4.239 Teilnehmern bei der Auflage 2017 – einschließlich Elite-Fahrern, Sponsoren und Journalisten – konnte der Marathon aus Wolkenstein die höchste Zahl von startenden Bikern unter sämtlichen Mountainbike-Marathons in den Alpen verbuchen, und zwar in den Ländern Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich und Schweiz. Von den 4.239 Teilnehmern am Start kamen 3.890 als HEROes ins Ziel, nachdem sie Strecken von 86 bzw. 60 Kilometern zurückgelegt hatten. Nicht zu vergessen das Kinder-Rennen HERO Kids, bei welchem bei der vergangenen Auflage 521 Kids zwischen sechs und zwölf Jahren auf einem Parcours mitten durch das Ortszentrum von Wolkenstein fuhren.

EINE BÜHNE, DIE DIE GANZE WELT BEGEISTERT

Was dem leistungssportlichen und spektakulären Event ebenfalls zugutekommt, ist die außerordentlich schöne Kulisse der Dolomiten, einem UNESCO Welterbe. Diese einzigartige Bühne gehört zu den Eigenschaften, die den HERO zu einer extrem attraktiven Veranstaltung gemacht haben – und dies auch international: Biker aus aller Welt kommen jedes Jahr an der Startlinie in Wolkenstein zusammen. 2017 waren Biker aus insgesamt 43 Ländern am Start und trugen damit zu einer weiteren Steigerung des Anteils an ausländischen Teilnehmern bei (die momentan bei 24,4% der Gesamtzahl liegt). Diese Zahl ergibt einen weiteren Rekord für den HERO: Er ist nämlich auch der „internationalste“ Mountainbike-Marathon des Alpenraums. Ein Erfolg, der auch auf die Eingliederung des Rennens in die internationale Rennserie MTB Alpine Cup zurückzuführen ist, welche vier der härtesten Marathons Europas bündelt und auf insgesamt 10.400 Teilnehmer verweisen kann.

Und für die Auflage 2018 des HERO haben bereits mehr als 3.400 Biker gemeldet – ein weiterer Beweis für die große Anziehungskraft, die der härteste Marathon der Welt auch weiterhin auf alle begeisterten MTB-Fahrer ausübt.

Nähere Informationen: www.herodolomites.com

 

26.10.2017

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook