SIXDAYS BREMEN: Qualifikationsmöglichkeiten für Jedermannrennen

  Jane Drage und Mathias John haben es vorgemacht: Mit Bestzeiten von 11,344 Sekunden und 09,852 Sekunden haben sie im Vorjahr den Jedermannwettbewerb im Rahmen der SIXDAYS BREMEN gewonnen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 wird...

Rad am Ring startet mit "Big Bang" in die neue Saison

    Neuerungen sind wie Dominosteine: Stößt man eine an, löst dies eine Kettenreaktion aus. So kam es zumindest dem Orga-Team von Rad am Ring vor. Auf die vorzeitigen Zusage, das Radsportevent auf dem Nürburgring bis 2023...

   

 

FieldKnapp drei Monate vor dem Startschuss zur TOUR Transalp powered by Sigma kristallisiert sich wie in den Jahren zuvor auch für die 14te Auflage des siebentägigen Etappenrennens ein internationales Feld heraus. Starter aus mehr als 25 Ländern sind in diesem Jahr am Start, um vom 26. Juni bis 2. Juli 2016 den Alpenhauptkamm zu überqueren. Damit unterstreicht das Jedermannrennen von Imst nach Riva del Garda einmal mehr seine weltweite Strahlkraft.

Der Großteil der Teilnehmer kommt mit weit über 400 Teilnehmern allerdings erwartungsgemäß aus Deutschland, aber auch Schweizer, Österreicher und Holländer sind mit jeweils mehr als 50 Vertretern zahlreich vertreten.

Allerdings gibt es auch Starter, die eine deutlich weitere Anreise als die Mitteleuropäer haben, die zudem den jüngsten (18 Jahre) als auch ältesten Radsportler (73!) stellen. Neben einem Team aus Südkorea haben vor allem Südafrikaner, Kanadier oder ein Duo aus den USA bis dato die weiteste Anreise.

Doch bis zum Rennstart in weniger als zehn Wochen kann sich das noch ändern. Allerdings sind nur noch etwas mehr als 100 Teamstartplätze für die TOUR Transalp 2016 auf online-registration.de zu haben.

 

TOUR Transalp powered by Sigma

Die TOUR Transalp powered by Sigma ist seit ihrem erfolgreichen Debüt 2003 ein absolutes Muss in jedem Rennrad-Kalender. Im Verlauf des siebentägigen Etappenrennens vom 26. Juni bis 2. Juli 2016 stehen von Imst bis nach Riva del Garda 896,90 km und 19.446 Höhenmeter auf dem Programm.

Auf ihrem Weg an den Gardasee überqueren die Zweierteams im Rahmen der 14ten Rennauflage mehr als 20 Pässe und stoppen in Brixen, St. Vigil, Sillian, Fiera di Primiero, Crespano del Grappa sowie Levico Terme.

 

19.04.2016

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook