Termine MOL Cycling Cup 2018

  Der vorläufige Rennkalender für den Mol Cycling Cup 2018 ist online. Die beliebte Jedermann-Rennserie in Berlin und Brandenburg findet im kommenden Jahr bereits zum 11...

Enduro One: Startklar für 2018

  Nach der Saison ist vor der Saison. Nur wenige Tage nach dem krönenden Finale in Wipperfürth ist Enduro One startklar für die kommende Saison. Der...

   

 

bike_night_flachauDer Countdown zur Bike Night Flachau läuft: Morgen, 12. August (20.00 Uhr), geht bei Sonnenuntergang mit dem Flutlicht-Mountainbike-Marathon der Höhepunkt des Ausnahme-Events über die Bühne. Neben Profis wie Leisling, Federspiel, Putz und Co. ist dabei mit Laura Feiersinger auch eine der Besten eines anderen Metiers anzutreffen. Mit einer Streckenbesichtigung durch das KTM Pro Team und der "European Outdoor Film Tour" startet das Mountainbike-Festival bereits heute (ab 18.00 Uhr)  in seine siebte Auflage.

Während an diesem Wochenende in Spielberg die MotoGP startet, macht in Flachau die Formel 1 Halt - jene der Mountainbiker nämlich: Angelehnt an den Rennmodus der Königsklasse des Motorsports gilt es auch bei der Bike Night Flachau über eine Renndauer von zwei Stunden so viele Runden wie möglich zu bewältigen. Diese haben es mit 4,5 Kilometern und 200 Höhenmetern pro Schleife in sich. Gestartet wird auch in Flachau mit einem Qualifying, das über die Startaufstellung des Mountainbike Marathons bestimmt. Um 20 Uhr gehen an die 300 Teilnehmer aus neun Nationen auf eine herausfordernde Reise über die Hermann-Maier-Weltcupstrecke. 
 
Duell Vorjahressieger gegen Weltmeister?
 
Auf dem Papier scheinen bei den Herren Vorjahressieger Matthias Leisling (GER) und der frischgebackene Vizeeuropameister Daniel Federspiel (AUT) die besten Chancen auf den Titelgewinn zu haben. Aber auch österreichische Routiniers wie die KTM Pro Team-Fahrer David Schöggl oder Moritz Bscherer, sowie Silvio Wieltschnig (Amateurweltmeister Marathon, Sieger Bike Night Flachau 2016,Ü40) und wollen in Flachau besten Mountainbike-Sport zeigen. Geliebäugelt wird natürlich einmal mehr mit dem Etappenziel „schnellste Runde“, die mit 1000 Euro extra Preisgeld dotiert ist.
Unter die teilnehmenden Damen mischen sich in diesem Jahr wieder die Vorjahreszweite Lena Putz (GER) und Verena Krenslehner-Schmid (AUT), die sich 2016 den Titel in der Kategorie Ü40 sicherte.
 
ÖFB-Dame Laura Feiersinger fiebert mit
 
Neben den Profis auf dem Bike ist bei der Bike Night Flachau auch eine Meisterin auf dem Rasen vertreten: Laura Feiersinger, Spielerin der zuletzt so erfolgreichen österreichischen Damen-Nationalmannschaft, nimmt gemeinsam mit Snowboard-Weltmeisterin Claudia Riegler, Alex Maier und Daniel Federspiel den "Ehrenanstoß" beim internationalen Quietschentenrennen vor.
Das Programm abseits des Rennens bietet aber nicht nur rasante Enten. Heute, Freitag, wartet die Movie Night mit Grillfest, am morgigen Samstag kann unter anderem bei der Expo-Area gestöbert und bei der Bike Night Sommerparty gechillt werden. Am Sonntag, 13. August, wartet das Familienfest mit Kidsrace.

 

 www.bikenight.at

 

 

11.08.2017

 

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook