BrezelRace_LogoBrezel Race Logo

Noch drei Wochen bis zur Premiere des Jedermann-/Jedefrau-Rennens in Stuttgart und in der Region. Für die Brezel Racer geht es jetzt richtig los: Die Landeshauptstadt und die Region Stuttgart starten durch mit einem eigenen Rennen. Nach der Rad-DM im Juni stehen Stuttgart und die teilnehmenden Kommunen Remseck, Kornwestheim, Korntal-Münchingen, Hemmingen, Ditzingen und Gerlingen einen Tag ganz im Zeichen des Radsports. Lange Monate mussten die Hobbyradsportler und Hobbyradsportlerinnen warten, bis aufgrund der Corona-Lage feststand, dass das Brezel Race am Sonntag, 12. September, stattfinden wird. „Wir freuen uns, dass wir nach der langen Phase des pandemiebedingten Stillstands nun endlich das Rennen starten können“, sagt Albrecht Röder, Organisator und Veranstalter der FREUNDE Eventagentur.

 Der perfekte Radtag: mitfiebern und mitbrezeln Viel Kopfarbeit für die Streckenplaner, die sich gelohnt hat. Herausgekommen ist ein besonderes Konzept mit drei Streckenlängen, das über 2.000 Brezel Racer dazu einlädt, die Region Stuttgart auf ihren Rädern zu genießen. Denn beim Brezel Race ist für jeden Radsportbegeisterten etwas dabei – auch für Alltagsradler. Aufgrund der Corona-Situation wird mit zwei Startorten in Stuttgart in der Mercedesstraße und in Korntal-Münchingen (Stadtteil Korntal) geplant. Die lange Strecke führt über wellige 72 km, die kurze Strecke erstreckt sich auf eine Distanz von 46 km bis zum Zieleinlauf auf der Theo inmitten Stuttgarts. Die Strecke für Alltagsradler, das Sunday Morning Cycling, startet ebenfalls in Stuttgart und verläuft über 14 km bis nach Remseck. Details zu den Strecken sind hier abrufbar.

Jetzt gehts los: Das Brezel Race hat am 12. September Premiere in Stuttgart und Region. ( © FREUNDE/Pixathlon Fotograf Henning Angerer )

Sicherheit und Hygiene stehen an erster Stelle In enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und den Sportfachverbänden wurde ein umfangreiches, strenges Hygienekonzept entwickelt, das für insgesamt maximal 3.000 Teilnehmende auf Basis der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ausgelegt ist. Für alle Teilnehmenden des Brezel Race gilt am Veranstaltungstag die 3G-Regel – geimpft, genesen, getestet. Der Nachweis muss am Vortag oder am Morgen bei der Startunterlagenausgabe erbracht werden.

Die Anmeldung für alle Distanzen ist bis 2. September im Internet möglich. Alle weiteren Informationen sind laufend auf unserer Website abrufbar.

 

Hintergrund/Ausblick

Die Deutschen Straßenradmeisterschaften fanden vom 19.–20. Juni 2021 in Stuttgart und der Region statt. In diesem Rahmen hätte auch das „Brezel Race Stuttgart & Region“ seine Premiere feiern sollen. Coronabedingt wurde das Brezel Race auf den 12. September 2021 verschoben. Der Gesamtevent ist ein von der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Verband Region Stuttgart gefördertes Gemeinschaftsvorhaben. Die Streckenplanung und Organisation für beide Rennen verantwortet der regionale Veranstalter FREUNDE Eventagentur aus Sindelfingen-Maichingen. Die Gesamtkommunikation zum neuen Jedermann-/Jedefrau-Rennen sowie zu den Deutschen Straßenradmeisterschaften 2021 begleitet das Stuttgarter Agenturtandem SANSHINE Communications und WortFreunde Kommunikation. Das „Brezel Race Stuttgart & Region“ soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden und sich in der Region langfristig etablieren. Auch das Finale der Schlussetappe der Deutschland Tour, neu geplant für Ende August 2022, wird von der Landeshauptstadt und dem Verband Region Stuttgart gemeinsam gefördert. Teil des Finales ist die Jedermann-Tour mit Start und Ziel in Stuttgart und zwei Strecken durch die Region.

 

Noch ein Veranstaltungstipp: RiderMan in Bad Dürrheim

Das Brezel Race kann auch als optimales Vorbereitungsrennen für den RiderMan genutzt werden, der nur ein Wochenende später im 100 Kilometer südlich von Stuttgart gelegenen Bad Dürrheim stattfindet. Dieses traditionelle 3-Etappen-Rennen für Jedermann und Jedefrau findet vom 17.–19. September 2021 mit verschiedenen Disziplinen statt. Alle weiteren Informationen zum RiderMan finden Sie hier.