Dass das FSA BIKE Festival Garda Trentino in diesem Jahr nicht zu Beginn, sondern zum Ende der Saison stattfindet, ändert nichts an den sportlichen Highlights dieses einmaligen Events. Inmitten des goldenen Herbstes wird es vom 15. – 17. Oktober 2021 wieder spannende Rennen geben, bei denen sich Marathon- und Enduro-Fahrern beweisen und mit zahlreichen anderen Mountainbike-Enthusiasten messen dürfen.


Am Samstag werden die Ausdauersportler beim ‚SCOTT BIKE Marathon‘ garantiert wach.Um 7:30 Uhr fällt der Startschuss für die drei verschiedenen Runden, aus denen sich jeder sein passendes Pendant wählen kann:

Die Ronda Piccola (31 Kilometer/1.060 Höhenmeter), die Ronda Grande (59,5 Kilometer/2.400 Höhenmeter) und die Ronda Extrema (83 Kilometer/3.480 Höhenmeter). Die Strecken wurden in diesem Jahr ein wenig modifiziert. So sind Streckenlänge und Höhenmeter etwas reduziert sowie der sehr hohe Anspruch entschärft. Dadurch bleibt das Rennen dennoch anspruchs-voll, aber für Jeden fahrbar. Es bleiben auch die spannenden Trails und die traumhaften Panoramen. Zusätzlich neu: Zum ersten Mal werden allen Teilnehmer die GPX-Streckendaten der Runden vor dem Rennen zur Verfügung gestellt, sodass sich jeder bestmöglich auf den Marathon vorbereiten kann.


Auch der Sonntag bleibt actionreich. Bei der ‚Enduro-Challenge‘ dürfen alle Trail-Junkies ab 8:30 Uhr ihr Talent auf den Abwegen des Gardasees beweisen. Um eine besonders attraktive und neue Strecke zu kreieren, wurden unsere Streckenbauer auf Erkundungstour geschickt. Endprodukt: eine neue, etwas kürzere Strecke mit vier Stages und einer mächtig-gewaltigen Königsetappe. Diese durch und durch neue Strecke wird beim FSA BIKE Festival Riva 2021 ihre Premiere feiern. Der 2021er Kurs ist direkter, noch trailorientierter und erstmals seit vielen Jahren befinden sich Start und Ziel wieder direkt am Festivalgelände.

Neben Marathonfieber und Enduro-Action gibt es viele weitere spannende Side-Events. So kommen auch alle E-Mountainbiker*innen bei der ‚Bosch eMTB Challenge supported by Trek‘ am Samstag auf ihre Kosten. Und bei der Junior Trophy können sich die Kleinen so richtig austoben und den „Großen“ nacheifern. Zusätzlich bieten die verschiedenen geführten Touren die beste Möglichkeit, die Testprodukte der über 120 namhaften Hersteller auszuprobieren.


Dieses Event mit den zahlreichen Besuchern kann dank eines umfangreichen Hygienekonzepts durchgeführt werden. So gilt auf dem gesamten Expo-Gelände die Maskenpflicht. Zutritt zum Areal erhalten nur Getestete, Genese oder Geimpfte. Der entsprechende Nachweis wird an den Eingängen kontrolliert. Die Abstandsregeln und die grundsätzlichen Hygieneregeln sind einzuhalten. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Desinfektionsmittelspender und neben dem Festivalgelände gibt es eine Teststation.


Allgemeine Informationen zum BIKE Festival gibt es auf https://riva.bike-festival.de/.