Bereits über 25.000 Euro an Spenden haben die Teilnehmenden der Plan International Challenge vor dem Start ihrer Charity-Rundfahrt gesammelt. Bevor die weltbesten Radsport-Profis ab heute auf Deutschland Tour gehen, nutzen Jedefrau und Jedermann ihre Rennrad-Leidenschaft, um Gutes zu tun. Auf jeder der vier Etappen der Deutschland Tour (26. bis 29. August) fahren sie exklusiv vor den Stars und sammeln Spenden für ein Hilfsprojekt des Kinderhilfswerks Plan International gegen Kinderarbeit in Tansania.
 

Alexander Badrow, Oberbürgermeister von Stralsund, läutete heute Morgen am Startort der Deutschland Tour den Beginn der Plan International Challenge ein. Für Kinderrechte haben sich 10 Zweierteams aus ambitionierten Hobby-Radsportlern und -Radsportlerinnen auf den Weg von der Hansestadt nach Schwerin gemacht. 190 Kilometer - die komplette Tagesdistanz der Profi-Fahrer - liegen vor ihnen. Ausgeschilderte Strecken, erfahrene Guides und ein Servicefahrzeug begleiten das exklusive Charity-Peloton auf dem Weg in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern.

„Ich freue mich, dass Stralsund auch der Auftakt für die Spendenfahrt von Plan International ist. Die Deutschland Tour ist nicht nur für die Profis da, Sportler und Sportlerinnen sind auf dem Rennrad auch für Kinderrechte unterwegs. Schön, dass für diesen guten Zweck bereits so viele Spenden gesammelt wurden. Ich wünsche den Teilnehmenden eine gute Fahrt auf dem Weg von unserer Hansestadt in die Landeshauptstadt!“, sagt Alexander Badrow, Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund.

Mit dabei ist ein besonderes Duo: Selina Knaul und Martin Neitzke, die gleich alle vier Etappen der Plan International Challenge absolvieren. Mehr als 720 Kilometern in vier Tagen – eine Herausforderung, der sich sonst nur die Profis der Deutschland Tour stellen. Die 26-Jährige aus dem Berliner Frauenradsport-Team "Wheel Divas" und der Darmstädter Extremradfahrer setzen mit ihrer Aktion ein starkes Zeichen für Gleichberechtigung im Radsport. Als Ultracyclist gehören lange Distanzen auf dem Rennrad für Martin Neitzke zum Alltag – aber Selina Knaul ist die einzige Frau, die in den kommenden vier Tagen diese Leistung vollbringt. Sie wird am Sonntag in Nürnberg die gleiche Distanz in den Beinen haben, wie die Tour de France-Stars um Chris Froome oder Emanuel Buchmann.

Unter dem Motto „Deine Etappe für Kinderrechte“ sammeln die Teilnehmenden Spenden für den Schutz von Kindern in Tansania, wo sie ein Projekt im Norden des Landes unterstützen. Dort hilft Plan International, Mädchen und Jungen vor der gefährlichen Arbeit in den Goldminen sowie ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen in der Fischereiwirtschaft am Viktoriasee zu schützen und sie aus der Kinderarbeit zu befreien, um ihnen eine langfristige Perspektive für ihre Zukunft zu geben.

 

Über die Deutschland Tour

Deutschland Tour Logo Die Deutschland Tour ist Deutschlands größtes Radsportfestival. Das viertägige Profi-Rennen und die Mitmachangebote in allen Etappenorten locken mehr als 500.000 Besucher an. Allein in Deutschland verfolgen mehr als 5 Millionen Zuschauer die Live-Übertragung bei ARD und ZDF – weltweit gehen die Bilder in 190 Länder. Bei der Deutschland Tour erleben die Fans die deutschen Topstars und die internationale Tour de France-Elite hautnah. Das Event ist ein wahres Festival rund um das Fahrrad und legt einen besonderen Fokus auf die Zuschauer. Neben tausenden Tipps zur Streckengestaltung im Vorfeld des Rennens nutzen 5.000 Teilnehmer die Jedermann Tour, die Ride Tour und die „kinder+Sport mini tour“ zum Mitmachen. Die Deutschland Tour wird von der Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH organisiert. Die GFR ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Tour de France-Veranstalters Amaury Sport Organisation (A.S.O.) und der Anschutz Entertainment Group (AEG). Neben der Deutschland Tour veranstaltet das Unternehmen auch den Radklassiker Eschborn-Frankfurt am 1. Mai. Die Deutschland Tour findet vom 26. bis 29. August statt und verläuft über vier Etappen von der Hansestadt Stralsund nach Nürnberg.

Über Plan International Deutschland

Plan InternationalPlan International ist eine unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe. Mädchen und Jungen sollen weltweit die gleichen Rechte und Chancen haben und ihre Zukunft aktiv gestalten. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Förderung von Mädchen und jungen Frauen, da sie weltweit besonders stark von Schulschließungen, Frühverheiratung, sexualisierter Gewalt und Armut betroffen sind. Dadurch wird ihnen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben genommen. Plan International setzt sich dafür ein, dass Mädchen und junge Frauen die gleichen Chancen und ein Mitspracherecht haben, wenn es um ihre Zukunft geht. Um das zu erreichen, setzen wir in unseren Partnerländern effizient und transparent Projekte zur nachhaltigen Gemeindeentwicklung um und reagieren schnell auf Notlagen und Katastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. In mehr als 70 Ländern arbeiten wir Hand in Hand mit Kindern, Jugendlichen, Unterstützenden und Partnern jeden Geschlechts, um unser globales Ziel zu erreichen: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement.