Innerhalb gerade mal vier Tagen war der Event komplett ausverkauft: Für die nächste Austragung von MONDRAKER ENDURO TEAM, dem etablierten Team-Enduro-Plauschrennen für erfahrene Mountainbiker in Davos Klosters, das vom 2. bis 4. September 2021 bereits zum fünften Mal stattfindet, kann man sich schon seit anfangs Dezember 2020 nur noch für die Warteliste einschreiben. Dass die 450 Startplätze so rasch weg sind, hat auch die Veranstalter überrascht.
«Es war einfach nur verrückt», erzählt Veranstalterin Britta Wild noch immer kopfschüttelnd. «Nur drei Tage nach Anmeldeöffnung war die Kategorie FUN TEAM bereits ausgebucht, einen Tag später waren auch alle Startplätze für Zweierteams weg!» Das ist ein Rekord mit neuen Dimensionen. Zwar waren alle bisherigen Austragungen von MONDRAKER ENDURO TEAM, bei dem Spass und Kameradschaft auf den besten Trails rund um die Bündner Destination Davos Klosters im Vordergrund stehen, stets rasch ausverkauft, aber ein paar Wochen hat es bis anhin doch immer gedauert.

«Wir haben die Anmeldeplattform anfangs Dezember geöffnet, mit der Idee, dass sich die Fahrer und Fahrerinnen einen Startplatz zu Weihnachten schenken können – nun hat es gerade mal bis zum Samichlaus-Tag gereicht.

Und das in einer Zeit, in der viele andere Events um genügend Teilnehmer kämpfen müssen», so Britta Wild. «Offenbar trifft unser Plauschrennen voll den Nerv der Zeit. Deshalb freut es uns auch besonders, dass unsere seit 2020 komplett neue, vorher noch nie dagewesene, offene Kategorie FUN TEAM so rasch ausverkauft war!» 450 Fahrer und Fahrerinnen in 190 Teams starten vom 2. bis 4. September 2021 bei MONDRAKER ENDURO TEAM in Davos Klosters, 45 davon sind FUN TEAMS von 3 bis 6 Personen, der Rest Zweierteams in den Kategorien MEN, WOMEN, MIXED und 77+.


Startplatz für ein Zweier- und ein FUN TEAM zu gewinnen
Mit einem so raschen Verkauf aller Startplätze haben die Veranstalter definitiv nicht gerechnet. «Als Dankeschön für ihre Treue möchten wir deshalb allen aus unserer Community nochmals eine Chance geben und verlosen über unsere Webseite je einen -Gratis-Startplatz für ein Zweierteam und für ein FUN TEAM», erklärt Britta Wild die Aktion. Die Teilnahme erfolgt ganz einfach per E-Mail und soll damit wirklich für alle offen sein: «Wir wollen ein Foto von euch beim Biken – und vor allem eine gute
Begründung, weshalb gerade ihr den Startplatz gewinnen sollt», fasst Britta Wild zusammen. Der Wettbewerb läuft bis zum 28. Februar 2021. Details und Teilnahmemöglichkeit gibt es unter https://enduro-team.ch/zwei-startplaetze-fuer-ausverkauftes-mondraker-enduro-team-2021-zu-gewinnen/

Letzte Chance: Warteliste und Trainingsweekends
Wer nicht rechtzeitig einen Startplatz ergattert hat und auch nicht zu den Wettbewerbsgewinnern zählt, hat mit dem Eintrag auf der Warteliste noch eine letzte Chance. Zwar steht da auch schon eine grosse Anzahl Teams drauf, die letzten Jahre haben aber gezeigt, dass es immer einige Fahrer und Fahrerinnen gibt, die aufgrund von Verletzungen, Familienplanung oder Änderungen im Job absagen müssen. Wer die Hoffnung nicht aufgeben will, kann sich hier für die Warteliste registrieren: www.enduro-team.ch
Zudem werden auch in diesem Sommer wieder verschiedene MONDRAKER-ENDURO-TEAM-Trainingsweekends in Zusammenarbeit mit der Bike Academy Davos ausgeschrieben. Diese stehen nicht nur den Eventteilnehmern, sondern jeglichen Interessierten offen und geben so auch allen, die keinen Startplatz für das Rennen erwischt haben, die Möglichkeit, die fantastischen Trails rund um Davos Klosters kennenzulernen und die Gegend auf dem Bike zu erkunden. Details und Daten werden im Frühling auf den Kanälen von MONDRAKER ENDURO TEAM kommuniziert.

Die attraktivsten Trails in bester Gesellschaft
Bei MONDRAKER ENDURO TEAM legen die Teams in drei Tagen insgesamt rund 120 Kilometer zurück, fahren knapp 1500 Meter bergauf und rund 12'000 Meter bergab. Wie bei einem klassischen Enduro-Rennen werden auch bei MONDRAKER ENDURO TEAM pro Tag mehrere sogenannte «Stages», also gemessene Abschnitte gefahren. Diese führen vorwiegend bergab und dauern jeweils einige Minuten. Zwischen diesen Abfahrten legen die Teilnehmer verschiedene Transfer-Etappen ohne Zeitmessung zurück, oft unterstützt von Bergbahnen. Dies lässt Zeit, die eindrückliche alpine Kulisse der Bündner Berge zu geniessen oder mit anderen Rennteilnehmern aus ganz Europa und Übersee zu plaudern und die internationale Bike-Community zu pflegen. „Unser Ziel ist es, erfahrenen Mountainbikern aus aller Welt in bester Gesellschaft die schönsten Trails der Destination Davos Klosters zu zeigen“, fasst Britta Wild zusammen. Die Trails sind abwechslungsreich und attraktiv – mitunter aber auch technisch anspruchsvoll, da es sich ausschliesslich um alpine, natürliche Wege und nicht um ausgebaute Flowtrails handelt. Ein gewisses Fahrniveau auf dem Mountainbike ist also Voraussetzung für viel Spass bei MONDRAKER ENDURO TEAM.

 

https://enduro-team.ch