SIXDAYS BREMEN: Qualifikationsmöglichkeiten für Jedermannrennen

  Jane Drage und Mathias John haben es vorgemacht: Mit Bestzeiten von 11,344 Sekunden und 09,852 Sekunden haben sie im Vorjahr den Jedermannwettbewerb im Rahmen der SIXDAYS BREMEN gewonnen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 wird...

Rad am Ring startet mit "Big Bang" in die neue Saison

    Neuerungen sind wie Dominosteine: Stößt man eine an, löst dies eine Kettenreaktion aus. So kam es zumindest dem Orga-Team von Rad am Ring vor. Auf die vorzeitigen Zusage, das Radsportevent auf dem Nürburgring bis 2023...

   

 

SVRDAn diesem Wochenende endet die erste Anmeldefrist zur dritten Auflage des ŠKODA Velorace Dresden. Für das traditionsreiche Jedermann-Radrennen im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt, das am 9. August 2015 erneut stattfindet, können sich Teilnehmer noch bis Samstag, 31. Januar zum Frühbucherpreis in Höhe von 45 Euro über die Homepage www.skoda-velorace.de anmelden. Ab dem 1. Februar und bis zum 4. Mai kostet die Teilnahme an einer der GCC-Seriendistanzen einen Organisationsbeitrag von 50 Euro.

Ein spezielles Extra rund um die schönste Kultur-Tour Deutschlands ist das sogenannte „Dresdner Rennen“, das außerhalb der German Cycling-Cup Wertung läuft. Hier können sich RadsportanfängerInnen – insbesondere DresdnerInnen – ausprobieren, doch auch jene sind eingeladen, die sich aus purer Lust an der Freude in den Sattel schwingen und in echter Wettkampfatmosphäre und in einem großen Fahrerfeld beweisen wollen. Mitfahren kann beim ŠKODA Velorace Dresden wirklich jede Frau und jeder Mann, die Lust haben und über ein funktionstüchtiges Fahrrad verfügen.

„Wir freuen uns auf ein buntes ŠKODA Velorace Dresden am 8. und 9. August“, so Wolfgang Friedemann, Vizepräsident Sport des veranstaltenden Vereins.

Die zweite Auflage des Dresdner Jedermannradrennens ŠKODA Velorace entschieden im letzten Jahr auf der Königsdistanz über 100 Kilometer die Favoriten Katharina Venjakob (2:16:32,62) und Daniel Knyss (2:15:13,11) für sich. Auf der 60 Kilometer-Distanz war bei den Frauen Solveig Schaal (1:23:29,88) die schnellste Fahrerin, Erstplatzierter unter den Männern wurde Patrick Harnhart (1:23:27:32), die zusammen mit den jeweils Zweit- und Drittplatzierten von Dresdens Sportbürgermeister Winfried Lehmann geehrt wurden. „Für Dresden ist das Jedermannradrennen ŠKODA Velorace wiederholt ein sportliches Highlight des Dresdner Sportjahres 2015“, ließ Sportbürgermeister Winfried Lehmann wissen.

Alle Informationen rund um das Rennen und die Anmeldung im Netz unter: www.skoda-velorace.de

 

29.01.2015

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook