mondraker enduroFoto: alphafotoBereits zum fünften Mal findet vom 2. bis 4. September 2021 MONDRAKER ENDURO TEAM statt, das etablierte Team-Enduro-Plauschrennen für erfahrene Mountainbiker in Davos Klosters. Die komplett neue, im Enduro-Mountainbike-Sport bisher noch nie dagewesene, offene Kategorie FUN TEAM wurde 2020 zum vollen Erfolg, sodass neben den bewährten Zweierteams auch bei der nächsten Austragung wieder grössere Teams von 3 bis 6 Personen starten können. Das Anmeldeportal öffnet unter: www.enduro-team.ch am 4. Dezember 2020, um 16 Uhr.

Grenzenloser Spass, grossartige Kameradschaft und die besten Trails mit eindrücklichem Bergpanorama rund um die Bündner Destination Davos Klosters – dafür steht MONDRAKER ENDURO TEAM. Es ist eines der wenigen Enduro-Rennen für Teams in Europa und findet dementsprechend Anklang in der internationalen Mountainbike-Szene. Die bisherigen Austragungen waren daher stets rasch ausverkauft, sowohl für Zweier- wie auch für Fun-Teams von 3 bis 6 Personen.

 

BrezelRace_Logo

Das Warten hat ein Ende: Die Termine für die Rad-DM und das Brezel Race 2021 stehen fest. Der Weltradsportverband UCI hat den Terminkalender für das kommende Jahr bestätigt. Das Meisterschaftswochenende findet vom 18. bis 20. Juni 2021 statt - so, wie es die zu diesem Zeitpunkt  gültigen Corona-Bestimmungen erlauben. Die Durchführung der Meisterschaften ist auch im neuen Jahr an die Landeshauptstadt Stuttgart und die Region Stuttgart vergeben.

Damit erleben Stuttgart und die Region mit den Deutschen Straßenradmeisterschaften 2021 und dem Breitensport-Event Brezel Race drei Tage Radrennsport auf höchstem Niveau.

 

S-BikeRun-LogoBeim Sparkassen-Bike & Run und Sparkassen-NightCrossRun, den letzten Veranstaltungen der Sparkassen-Challenge in diesem Jahr, ging es am Samstag richtig zur Sache.

Ab 10 Uhr starteten die Cross-Duathleten in die erste Laufrunde auf der Kurz- oder Langstrecke. Im Wechselgarten angekommen schnappten sich die Einzelkämpfer oder Teamkollegen das Rad und machten sich auf zum „Mount Cröbern“, welcher nicht nur eine große sportliche Herausforderung darstellt, sondern auch eine wunderschöne Aussicht auf den Markkleeberger und Störmthaler See bot. Von oben bis unten mit Schlamm bedeckt wurden die Räder wieder abgeparkt und die Beine erneut für die letzte Laufrunde mobilisiert.

 

logo_german_cycling_cupDie vorläufigen Termine des German Cycling Cup 2021 stehen fest. 

Obwohl noch niemand vorhersagen kann, wie sich die Situation im Frühjahr 2021 entwickeln wird, schaut der German Cycling Cup nach vorne und hofft auf eine erfolgreiche und vor allen gesunde Saison 2021.


maratona_logo_2021Die Anmeldung zur 34. Auflage der Maratona dles Dolomites-Enel, der am Sonntag, 4. Juli 2021 auf dem Programm steht, ist geöffnet.  Aufgrund der Anmeldungen, die von den im Jahr 2020 ausgelosten Teilnehmern bestätigt wurden, sind noch 600 Plätze verfügbar.

Es ist unklar, wie die Situation am 4. Juli 2021, Tag der 34. Maratona dles Dolomites-Enel, sein wird. Doch das Organisationskomitee ist optimistisch und hat sich, und um einen perfekten Ablauf der Veranstaltung zu garantieren, bereits an die Arbeit gemacht, indem es mit den zuständigen Behörden die Situation überwacht und alle möglichen Lösungen ausarbeitet. An oberster Stelle steht wie immer eins: die Gesundheit von allen Radfahrern, Freiwilligen und Mitarbeitern zu gewährleisten.

 

alb_extremDas  Anmeldeportal für den Alb Extrem Radmarathon 2021 ist geöffnet. Der Name ist bei diesem Radmarathon Programm! Die Alb-Extrem ist extrem anstrengend, extrem schön und extrem familiär.

Rund 2.500 Fahrradfahrer aus Deutschland und benachbarten europäischen Ländern werden sich am Sonntag, dem 27.6.2021 ab 5.30 Uhr im schwäbischen Ottenbach am Fuß des Hohenstaufen in Bewegung setzen und sich über die Höhen und durch die Täler der Schwäbischen Alb quälen. 

Dabei können die Teilnehmer aus 5 attraktiven Strecken auswählen:

 

DT_LogoDer Weltradsportverband UCI hat den Termin der Deutschland Tour für das kommende Jahr bestätigt. Die Rundfahrt startet am 26. August in der Hansestadt Stralsund und führt über vier Etappen bis nach Nürnberg, wo sie am 29. August endet. Die Deutschland Tour wird in der UCI ProSeries ausgetragen, der Rennserie mit den weltweit besten Events unterhalb der WorldTour.

Für die Profis führt die Rundfahrt im nächsten August über vier Tage und durch vier Bundesländer. 727 Kilometer werden sie auf ihrem Weg von der Urlaubsregion an der Ostsee über sehenswerte Durchfahrtsorte und Mittelgebirge, wie in Thüringen, bis zur Metropolregion Erlangen-Nürnberg absolvieren. 

 

gunsha-cross-logo-2020Es ist schon ernüchternd: Kaum Straßen- oder Mountainbikerennen im fast abgelaufenen Radsportjahr und ganz viel Zeit fürs Training. Aber jetzt gehts nochmal los: Die GUNSHA- Cross Challenge startet durch ! Mit bewährtem Konzept und den fünf Stationen im mitteldeutschen Raum kommen die Freunde des Geländeradsports wieder voll und ganz auf ihre Kosten. Das überzeugte auch den Radcrossausrüster GUNSHA der in diesem Jahr als neuer Seriensponsor eingestiegen ist und für attraktive Preisgelder in der Gesamtwertung sorgen wird. Als weiteren Presenter der Serie konnte der Teamrad- Bekleidungsspezialist KALAS und der Radsport- und Spezialwerkzeuganbieter RACO aus Erfurt gewonnen werden.

 

Heideradcup_2020

Am 27. September 2020 ist es endlich soweit. Der 10. Sparkassen HeideRadCup in Torgau steht vor der Tür und freut sich schon jetzt auf die zahlreichen Teilnehmer. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und für alle Radrenner warten wie immer Top-Organisation, Sicherheitsvorkehrungen und jede Menge Spaß.


Neben vielen hochwertigen Preisen vom Bike Department Ost, DHL Drehkreuz Leipzig, Lichtenauer, Sternquell, AOK PLUS und Rothai Sports werden am Sonntag erneut Upcycling Pokale aus alten Zahnkränzen an die Gewinner des Jedermannrennens vergeben. Anders als in den Vorjahren werden die Preise nicht auf der Bühne übergeben, sondern müssen abgeholt werden. Eine Siegerehrung ist leider untersagt.

 

SKGT2Ewige Wand (Foto: Heiko Mandl)Sport ist, wenn man's trotzdem tut und Trophy ist, wenn man's trotzdem macht. Österreichs größter MTB-Marathon tröstet mit einem alternativen Rennformat übers Corona-Jahr. Bis Ende Oktober ist die Teilnahme noch jederzeit möglich.

Das als Reaktion auf die COVID-19-Auflagen ersonnene, alternative Rennformat stellt eine Mischung aus Wettkampf und MTB-Tour dar. Sieben Strecken zwischen 176 km/5.904 Hm und 21 km/537 Hm, welche über weite Teile den vom Marathon bekannten Routenverläufen folgen, wurden übersichtlich beschildert und mit einer permanenten high-tech Zeitmessung samt zwischenliegenden Checkpoints ausgestattet. Wer an einem Tag alle Zeitmess- und Kontrollpunkte einer Strecke in der vorgesehenen Reihenfolge absolviert hat, kommt in die Rangliste.

 

Teaser_6days_challenge(Foto: Stephanie Schibur (freesportpics / instagram))Sich einmal wie ein legendärer Sechstagerennfahrer fühlen und schnelle Runden auf der überdachten Betonpiste drehen auf der traditionsreichen Leipziger Radrennbahn. Am Tag der Deutschen Einheit (Samstag, 03.10.20) und am darauf folgenden Sonntag, 4. Oktober, einmal 66 und einmal 88 Runden Punktefahren bestreiten im Zweier-Team oder als Einzelstarter. Gefahren wird mit Straßenrennrädern! Natürlich ohne "Schleudergriff" :)

Am Ende folgt nach Gesamtwertung die Siegerehrung auf dem großen Podest, auf welchem schon viele Europa- und Weltmeister gestanden haben.

Die altehrwürdige Leipziger Radrennbahn hat eine überdachte 400m lange Betonpiste mit wenig Überhöhung in den Kurven (18 %), so dass hier Jedermann/-frau gefahrlos rum kommt.

 

schauinslandkoenig1© sportografAm Sonntag, den 13.09.2020 wird der Schauinslandkönig 2020 und die Schauinslandkönigin 2020 gekürt.

Bei diesem legendären Bergeinzelzeitfahren mit rund 11,5 km Länge und knapp 800 Höhenmetern haben alle Teilnehmer freie Fahrt auf den Freiburger Hausberg Schauinsland, denn die komplette Schauinslandstrasse (L 124) ist an diesem Tag für den öffentlichen Verkehr von 8 Uhr bis 18 Uhr gesperrt.

Egal ob mit dem Rennrad, Mountain Bike, Gravelbike, Klapprad, Tandem, mit Kinderanhänger, Inlines, Skirollern, Longboard, Tretroller und sogar mit dem Einrad können die Teilnehmer antreten, Hauptsache man gelangt aus eigener Kraft auf den beliebten Freiburger Ausflugsberg hinauf. Folglich sind E-Bikes, Pedelecs oder E-Scooter bei dieser Veranstaltung nicht erwünscht und auch nicht erlaubt.

 

RAA2020Der Strasser-Express hat abermals zugeschlagen! Zum vierten Mal triumphiert Christoph Strasser auf der Extreme-Distanz des Race Around Austria. Er benötigt lediglich 3 Tage 11 Stunden 26 Minuten um Österreich zu umrunden und stellt damit seine eigens gesetzte Rekordmarke aus dem Jahr 2016 um 75 Minuten ein. Als einzige Starterin auf der Langstrecke sichert sich Nicole Reist den Sieg und erreichte nach 4 Tagen 10 Stunden und 18 Minuten das Ziel in St. Georgen im Attergau. Mit dieser Top-Leistung zieht die Schweizerin mit Strasser gleich und schreibt als Vierfach-Gewinnerin Race Around Austria Geschichte.

„Dafür muss schon sehr viel zusammenpassen, im Vorfeld habe ich es unter perfekten Bedingungen für möglich gehalten, aber dass es dann tatsächlich passiert, habe ich nicht gedacht“, so der 6-fache RAAM-Gewinner selbst noch völlig fassungslos über seinen neuen Streckenrekord.

 

leogang_logoDas Continental BIKE Festival in Saalfelden Leogang wird 2020 pausieren und nicht, wie geplant vom 11. bis 13. September stattfinden. Ein Festival dieser Größenordnung, das vom bunten Treiben auf dem Messegelände und dem regen Austausch der internationalen Mountainbike-Szene lebt, ist in dieser Form leider noch nicht wieder möglich. Der neue Termin für die dritte Auflage des Mountainbike-Events steht bereits fest: Vom 24. bis 26. September 2021 soll das Gelände rund um den Epic Bikepark Leogang wieder zum Treffpunkt für Mountainbiker werden.

Rund 10.000 Besucher, 80 Aussteller und 1000 aktive Teilnehmer: Das Continental BIKE Festival Saalfelden Leogang mit Outdoormesse, zahlreichen Testmöglichkeiten und sportlichen Rennen ist seit 2018 ein Hotspot für die internationale Mountainbike-Szene.



Strecke_RAA
Der Mittwoch, 12. August geht als Superstarttag in die Chronik des Race Around Austria ein. Von der Startbühne in St. Georgen rollen nicht weniger als 140 Mannschaften bzw. Einzelstarter.  

Während die AthletInnen der Extremdistanz bereits am Montag bzw. Dienstag ins Rennen gestartet sind, steht der Mittwoch ganz im Zeichen der CHALLENGE sowie der Österreichischen Meisterschaften im Team. Zwischen 14:45 und 21:00 Uhr herrscht Hochbetrieb in St. Georgen: Unter anderem gehen Stephan Rabitsch und Manuel Bosch für das Team Felbermayr Simplon Wels auf Trikotjagd, bei den 4er-Teams ist es das Vorarlberger Team um Thomas Kofler, das mit Jack Burke, Johannes Schinnagel, Felix Meo und Daniel Geismayr eine Rekordfahrt rund um Österreich anpeilt. In der Solokategorie hat Felix Hermanutz genannt. Der Atterseer, der 2019 den King of the Lake für sich entscheiden konnte, gewann im letzten Jahr im 2er-Team und weiß, wie wichtig die Aerodynamik bei diesem Rennen ist. Für einen Sieg tüftelte der 22jährige sogar im Windkanal die perfekte Position am Rad aus. Know-How, das ihm rund um Oberösterreich auch Solo entgegenkommen könnte.