Favoriten Frederic Glorieux und Bob Michels feiern Auftaktsieg bei 15. TOUR Transalp…

  Die beiden Topfavoriten auf den diesjährigen TOUR Transalp-Sieg Frederic Glorieux und Bob Michels haben die erste Etappe der siebentägigen Rundfahrt für Jedermänner im Zielsprint für...

Nils Kessler gewinnt die 8. Auflage des Jedermann-Klassikers in der Rennstadt Schleiz…

  Über 650 Jederfrauen- und männer starteten heute beim Jedermann-Klassiker am „Dreieck“. Bei besten Bedingungen feierten Hobbyradsportler, Fans und Zuschauer wieder ein Radsportfest in Thüringen. Nils Kessler vom...

   

 

„Lassen Sie sich anstecken” – das ist das Motto für Europas größte Veranstaltung rund um das Thema E-Bike. Denn beim E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano wird sich vom 15. bis 17. April 2016 alles um das elektrisch unterstützte Fahrradfahren sowie all seine Facetten drehen.

Mit Paul Lange/Shimano, dem Zweirad-Industrie-Verband e.V., Bosch eBike Systems, RWE, DEW21 sowie der Stadt Dortmund und Oberbürgermeister Ullrich Sierau haben das E — BIKE Festival und die PLAN B event company GmbH sowie Sugo - Büro für Kommunikation und Gestaltung - als Veranstalter starke Partner und bestmögliche Unterstützung an ihrer Seite.

Die Stadt Dortmund freut sich, dass sie im April 2016 Austragungsort dieses Großereignisses sein wird. „Das Thema Elektromobilität gewinnt in der heutigen Gesellschaft rasend schnell an Bedeutung und steht zunehmend im Fokus der Öffentlichkeit“, so OB Ullrich Sierau. Und Dortmund liegt bei dieser Entwicklung mit an der Spitze: Schon im September 2011 hat der Rat einen „Lenkungskreis Elektromobilität“ eingerichtet. „Dortmund elektrisiert und bewegt sich energiegeladen so mit hohem Tempo auf eine klimagerechte Mobilität hin“, sagt Sierau.

Shimano: Nicht nur dank SHIMANO STEPS ein großartiger Partner für das E — BIKE Festival

„Dass das E-Bike das zentrale Thema für die kommenden Jahre ist, ist innerhalb der Fahrradbranche unbestritten und wird längst auch in Politik und Gesellschaft immer stärker so wahrgenommen. Mit dem E — BIKE Festival in Dortmund wird nun erstmals das gesamte Spektrum dieses so vielschichtigen Themenkomplexes in gebündelter und umfassender Form für die Öffentlichkeit präsentiert”, freut sich Bernhard Lange, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Lange & Co. OHG, auf die Zusammenarbeit: „Daher freuen wir uns sehr, als Paul Lange & Co. ein zentraler Partner dieses Events sein zu können. Was wäre besser geeignet, um ein vollständig integriertes Antriebs- und Komponentensystem wie SHIMANO STEPS zu präsentieren, als ein Event, das seinerseits alle Facetten der E-Mobilität perfekt integriert.“

STEPS steht für „SHIMANO Total Electric Power System“ und ist eine vollständig integrierte E-Bike-Gruppe, die sämtliche Komponenten von der Antriebseinheit über den Akku, die Kurbelgarnitur und einen spezifischen Fahrradcomputer bis hin zur Kette umfasst. Für das Modelljahr 2016 erhält SHIMANO STEPS nun ein Update, das es in sich hat. Innovativ und mit neuen Funktionen bestückt, bieten die kommenden SHIMANO STEPS Komponenten noch mehr Möglichkeiten, E-Bike-Fahren auf höchstem (Spaß-)Niveau zu garantieren. So wird SHIMANO STEPS künftig auch im Light-Offroad-Segment zu Hause sein.

ZIV: Der strategische Partner des E — BIKE Festival

Als strategischer Partner steht der Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV) dem E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano mit seiner Expertise und seinen Kontakten zur Industrie zur Seite.

Mit rund 85 Mitgliedsunternehmen ist der ZIV die nationale Interessenvertretung und Dienstleister für die deutsche Fahrradindustrie. Hierzu gehören Fahrzeug-, Komponenten- und Teilehersteller. Schwerpunkt ist die Vertretung gegenüber Gesetzgeber, Regierung, Behörden, Medien, Institutionen und Organisationen.

Darüber hinaus unterstützt der ZIV seit vielen Jahren die Entwicklung des Fahrrad- und E-Bike-Marktes auch auf europäischer Ebene und ist Mitglied im europäischen Verband CONEBI.


Bosch eBike Systems: Von urbanem Rundkurs bis zum Geländeparcours - vielseitige Testmöglichkeiten für eBike-Fans


Auf dem E — BIKE Festival stehen für Bosch eBike Systems die Themen „Urban Mobility“ und eMountainbiken im Vordergrund. Denn sowohl in der Stadt als auch auf dem Land begeistert eBike-Fahren Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Ansprüchen. Von Alt bis Jung.

„Derzeit beobachten wir eine rasante Zunahme an jüngeren Fahrern. Das Pedelec ist längst bei der Generation 30+ angekommen und voll akzeptiert“, sagt Claus Fleischer, Leiter des Produktbereichs Bosch eBike Systems. Das hängt auch mit der Modellvielfalt zusammen. Für viele ist eBiken inzwischen ein fester Bestandteil ihres Alltags. Mehr als 2,1 Millionen eBikes auf deutschen Straßen belegen den enormen Zuspruch. Die Tendenz: steigend. Bosch fördert diese Entwicklung mit Engagement und Zuversicht.

„Die Mobilität der Zukunft wird elektrifiziert, automatisiert und vernetzt sein. Davon sind wir überzeugt“, erklärt Fleischer.

Beim E — BIKE Festival bringt sich Bosch eBike Systems als Partner aktiv ein: Geschultes Fachpersonal informiert auf dem Bosch-Messestand über aktuelle Produkte und Trends. Zudem lässt sich das eMountainbike-Feeling auf einem eigens für das Festival gebauten eMTB-Testparcours – epowered by Bosch hautnah erleben. Startrampe, Anlieger, Sprünge – für eine abwechslungsreiche Strecke ist gesorgt. Den besonderen „Kick“ gibt es mit dem „elektrischen Rückenwind“ auch bergauf. Durch den „Uphill Flow“ ergeben sich neue Fahrtechniken und Manöver.
Mit der Kampagne „Uphill Flow“ untermauert Bosch eBike Systems sein Engagement und seine Vorreiterstellung bei der noch sehr jungen Sportart eMTB: www.bosch-uphillflow.de ist die erste zentrale Plattform für eMountainbiker im Netz.

„RWE engagiert sich schon seit Jahren im Bereich der E-Mobility. Umso mehr freut es uns, dass wir das erste große E-Bike Festival in Europa mitgestalten können. Neben der Möglichkeit, das E-Bike-Fahrgefühl direkt vor Ort zu testen, bieten wir geführte Touren an, bei denen wir pro Kilometer einen Euro an eine gemeinnützige Einrichtung in Dortmund spenden”, sagt Sebastian Ackermann, Leiter Unternehmenskommunikation RWE Deutschland AG.
Wenn Sie mehr über RWE und deren Engagement im Bereich E-Bikes wissen möchten, finden Sie weitere Informationen auf www.rwe-ebikesontour.de.

Weitere starke Partner im Überblick:
 DEW21/DSW21: Die Infrastrukturpartner der Stadt Dortmund, ohne die dieses Festival nicht möglich wäre
 SCOTT: Als Titelsponsor der SCOTT Junior Trophy, einer der bekanntesten Kinderrennserien mit bis zu 1.000 Kindern
 Buff: Als Titelsponsor des Buff E-Bike Kriteriums durch die Dortmunder Innenstadt
 EnergieAgentur.NRW: strategischer Partner, der das E — BIKE Festival zu einem ihrer Projekte macht
 Stadt Dortmund mit ihren Partnern: z.B. die Initiative CargoBike-Dortmund

Im Mittelpunkt des ersten E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano steht die große Expo-Area rund um die Reinoldikirche. Rund 50 Hersteller aus der Bike-Industrie und Vertreter des Bike-Tourismus haben bereits zugesagt.

Unter anderem werden Marken wie Abus, Batavus, Bergamont, Bikersdream, BionX, Bosch eBike Systems, Busch&Müller, Cannondale, Connex, Continental, Conway, Cratoni, DEW21, Diamant, DSW21, Electrolyte, Endura, Ergotec, Flyer, Giant, Gonso, Go Swiss Drive, Green’s, Haibike, HNF Heisenberg, HP Velotechnik, i:sy, Kim’s, Klever, Koga, Kreidler, KTM, Maxcycles, Panther, Paul-Lange, Radon, Rose, Ruhpolding Tourismus, RWE, Scott, Shimano, Sinus, Stevens, Tiroler Zugspitz Arena, Toutterrain, Trek, Victoria, Vittoria, Winora, Ziener, Zugspitz Arena auf der E-Bike Messe vertreten sein.

Diese und viele weitere Hersteller präsentieren dann ihre Neuheiten in den verschiedenen Themenwelten des E-Bikes wie „Urban Mobility“, sportliche „E-Mountainbikes“, „Gesundheit“, „E-Bike-Tourismus“ oder „Lasten- und Transport-E-Bike“.
Ein umfassendes Test-Konzept Und um den Festival-Besuchern ausreichend Möglichkeiten zu geben, die E-Bikes, deren Komponenten und Zubehör auf Herz und Nieren zu prüfen, wurde ein attraktives und umfassendes Test-Konzept entwickelt. Mit fünf ab der Reinoldikirche ausgeschilderten Test-Strecken und -Parcours bleibt kein Wunsch unerfüllt.

Die Test-Möglichkeiten in der Übersicht
 MTB: Singletrails am Deusenberg
 Urban: Phönix-West
 Speed: Niere Dortmund (Rennrad-Rundkurs)
 Höhenmeter: Bittermark
 Offroad / Fun: eMTB-Testparcours - epowered by Bosch

Neben diesen Test-Möglichkeiten bietet das E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano zudem verschiedene Side-Events wie den E-Bike Nightsprint, den E-Bike Hillclimb oder die Sternfahrt zum Mitmachen, Mitfiebern und Bestaunen an.

Die Side-Events in der Übersicht:

Buff E-Bike Kriterium

Das erste Zeitfahren auf dem E-Bike ist eines der Highlights des E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano. Auf einem abgesperrten Kurs gehen die Teilnehmer von einer erhöhten Startrampe auf die ca. 6 bis 8 Kilometer lange Strecke in der Dortmunder Innenstadt. Gestartet wird je nach Teilnehmerzahl im Abstand von 30 Sekunden bis hin zu einer Minute. Der/die Zeitschnellste darf auf den „Hotseat“ im Zielbereich. Alle Zeiten werden einzeln erfasst, der/die Schnellste unter allen Startern der jeweiligen Kategorie (Men, Women, Team) gewinnt. Im Anschluss an das Rennen findet auf der Festivalbühne eine feierliche Siegerehrung statt.


Gestartet wird in zwei Klassen:
 E-Bikes mit Unterstützung bis 25km/h
 E-Bikes mit Unterstützung bis 45km/h

E-Bike Nightsprint

Beim E-Bike Nightsprint handelt es sich um einen 4X-Eliminator auf dem E-Bike.
Auf einem Platz in der Altstadt Dortmunds wird ein Parcours mit verschiedenen Hindernissen errichtet, auf dem Teilnehmer ein Ausscheidungsrennen fahren. In der Qualifikation in Form eines Einzelzeitfahrens wird die beste Zeit eines Teilnehmers ermittelt und festgehalten. Die 32 zeitschnellsten Männer und die 16 zeitschnellsten Frauen aus der Qualifikation kommen ins Finale.
Das spektakuläre Finale findet am Samstagabend im K.O.-System statt. Immer 4 Fahrer/innen treten gegeneinander an. Die beiden schnellsten kommen jeweils eine Runde weiter. Das Teilnehmerfeld setzt sich zusammen aus Radprofis, Testimonials der Marken und Aussteller sowie ambitionierten Hobbybikern. Die jeweils drei Bestplatzierten können sich über Siegerpreise und Preisgeld freuen.
Außerhalb der Qualifikationszeiten und des Finales dient der Parcours für alle Besucher und Teilnehmer als Test-Parcours mit verschiedenen Fahrlinien mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

E-Bike Hillclimb

Beim E-Bike Hillclimb handelt es sich um Bergzeitfahren auf dem E-Bike. In der Bittermark, dem bekannten Dortmunder Naherholungsgebiet, absolvieren die Teilnehmer eine rund 3 Kilometer lange Strecke mit 150 Höhenmetern. Gestartet wird der Hillclimb gegenüber des Parkplatzes des Augustinums, das Ziel befindet sich in der Nähe der Viermärker Eiche.

Je nach Teilnehmerzahl wird im Abstand von 30 Sekunden bis hin zu einer Minute gestartet. Es gibt vier mögliche Kategorien: Men, Women, Master Men und Master Women. Sieger/in ist der/die mit der schnellsten Zeit im Ziel.

Sternfahrt aus dem Ruhrgebiet zum Festivalgelände

Gemeinsam mit dem Veranstalter ruft die Stadt Dortmund zu einer Sternfahrt zum E — BIKE Festival nach Dortmund auf.
Getreu dem Motto „Lassen Sie sich anstecken“ sollen Menschen aus dem Ruhrgebiet und darüber hinaus aufgerufen werden, gemeinsam mit ihrem Bürgermeister auf dem Rad am Festival-Sonntag nach Dortmund zu fahren. Auf dem RuhrtalRadweg sowie dem Emscher Park Radweg, den beiden bedeutendsten Radwegen im Ruhrgebiet, kann sich jeder, der möchte, anschließen und am 17. April gegen 16 Uhr gemeinsam mit den Bürgermeistern der umliegenden Gemeinden und vielen, vielen Rad-Liebhabern an der Reinoldikirche eintreffen.
Die teilnehmenden Bürgermeister werden von diversen Herstellern mit E-Bikes und Sicherheits-Komponenten ausgestattet.

SCOTT Junior Trophy

Auch die Kleinsten kommen beim E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano nicht zu kurz. Dem Biker-Nachwuchs wird am Sonntag die volle Aufmerksamkeit geschenkt. Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren haben bei der SCOTT Junior Trophy die Möglichkeit ihr Können unter Beweis stellen. Auf einer rund 1,5 Kilometer langen Strecke geht es mitten durch die Innenstadt von Dortmund. Zu gewinnen gibt es Medaillen und tolle Sachpreise von SCOTT, vor allem steht hier aber der Spaß an oberster Stelle.
Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
„Anstecken lassen und Mitmachen“ heißt es auch beim umfangreichen Festival- und Bühnenprogramm.
MTB-Spezialist Marc Brodesser wird neben seinen Fahrtechnik-Kursen auch die Theorie nicht vernachlässigen und auf der Bühne über Themen wie Fahrsicherheitstraining für Pedelec-Fahrer/innen und Tipps für Geländeradler mit Motorunterstützung referieren sowie diverse Tricks und Übungen bei einer interaktiven MTB-Show live performen.

Experten aus Politik, Medien, Fahrradinitiativen und -industrie werden Themen wie Fahrsicherheit, Chancen und Gefahren sowie Verkehr und Umwelt usw. rund um das E-Bike diskutieren.

Zudem wird es Produktpräsentationen, Live-Musik sowie spannende Mitmachaktionen vor und auf der Bühne geben.

Also bleibt nur eines: Seien Sie vom 15. bis 17. April 2016 beim E — BIKE Festival Dortmund 2016 powered by Shimano dabei und lassen Sie sich anstecken!

Alle Informationen zum Event finden Sie auf www.ebike-festival.org.

 

16.11.2016

   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de.de

  Facebook