SIXDAYS BREMEN: Qualifikationsmöglichkeiten für Jedermannrennen

  Jane Drage und Mathias John haben es vorgemacht: Mit Bestzeiten von 11,344 Sekunden und 09,852 Sekunden haben sie im Vorjahr den Jedermannwettbewerb im Rahmen der SIXDAYS BREMEN gewonnen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 wird...

Rad am Ring startet mit "Big Bang" in die neue Saison

    Neuerungen sind wie Dominosteine: Stößt man eine an, löst dies eine Kettenreaktion aus. So kam es zumindest dem Orga-Team von Rad am Ring vor. Auf die vorzeitigen Zusage, das Radsportevent auf dem Nürburgring bis 2023...

   

 

logo_tortour

Bei strahlendem Sonnenschein fand heute der Prolog der 9. Austragung der TORTOUR statt – dem grössten, mehrtägigen Nonstop-Ultracycling-Event der Welt. Der Prolog bildet den Auftakt zum 1000-Kilometer-Nonstop-Radrennen über mehrere Alpenpässe rund um die Schweiz und zählte auch dieses Jahr wieder zahlreiche begeisterte Zuschauer am Streckenrand. Die schnellste Zeit für die 1km-lange Prologstrecke fuhr mit 1 min 24,6 sec Simon Zahner, Titelverteidiger und Favorit in der Kategorie SPRINT Solo Men.

Die nächsten zwei Tage versprechen ununterbrochene Spannung und sportliche Höchstleitungen während Tag und Nacht. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, starten um 0:30 Uhr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1000-km-Formats TORTOUR mit 13‘000 Höhenmetern aus der Schaffhauser IWC-Arena in ihr Rennradabenteuer rund um die Schweiz. Eine halbe Stunde später gehen die Athletinnen und Athleten des verkürzten Formats CHALLENGE mit 525 Kilometern und 7000 Höhenmetern an den Start. Die Fahrer des noch jungen Formats SPRINT mit 370 Kilometern und 4200 Höhenmetern starten ab 4:15 Uhr und werden am Freitag bereits ab ca. 15.00 Uhr zurückerwartet. Die ersten Finisher der CHALLENGE werden ab 18.00 Uhr in der IWC-Arena einfahren, die ersten Finisher der TORTOUR am Samstag ab 10.30 Uhr.

Dritte offizielle Ultracycling-Schweizermeisterschaft
An der TORTOUR werden dieses Jahr zum dritten Mal offiziell Schweizermeister­schaften im Ultracycling ausgetragen. Die Schweizer Meister werden auf der 1000 km-TORTOUR-Strecke in den Kategorien Solo Men, Solo Master Men, Solo Women, 2er Men, 4er Men und 4er Mixed gekürt. Im Teilnehmerfeld sind neben grösstenteils ambitionierten Amateuren auch zahlreiche CEOs, Radprofis und Extremsportler, von denen viele auch an der Ultracycling-Schweizermeisterschaft mitfahren.

Ranglisten
Alle Ranglisten zu allen Rennformaten TORTOUR, CHALLENGE und SPRINT, zum Prolog sowie vom Hauptrennen, finden Sie hier: https://sites.google.com/view/tortour2017

 

 

17.08.2017

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook