25 Jahre FSA BIKE Festival Garda Trentino – es wird gefeiert

Wie die Zeit vergeht! Was 1994 einer Idee entsprungen ist, ist zweieinhalb Jahrzehnte später aus der Mountainbike-Welt nicht mehr wegzudenken. Das FSA BIKE Festival Garda Trentino feiert vom 28. April bis 1. Mai 2018 sein...

KENDA Enduro One: Saisonstart in Winterberg

Am 12./13. Mai 2018 startet die KENDA Enduro One Serie in die neue Saison. Das Rennen, das Teil des iXS Dirt Masters Festivals ist, ist bereits seit Anfang Januar ausgebucht. Nur Gäste in den...

   

 

circuitcycling_logo

Der German Cycling Cup (GCC) ist die größte Jedermann-Rennserie Deutschlands. Und das Circuit Cycling Hockenheimring ist nicht nur die zweite Veranstaltung dieser Serie, sondern auch eines der, wenn nicht das schnellste Rennen selbiger. Kein Wunder, dass die derzeit Führenden des GCC – Hanno Rieping und Christina Rausch –am 13. Mai auf dem Motorsportkurs antreten und auf Tempojagd gehen werden.

Der Hockenheimring ist längst fester Bestandteil des Rennkalenders ambitionierter Radsportler geworden. Dort, wo sonst PS-starke Motorräder und Rennwagen Bestzeiten jagen, könnten am 13. Mai beim Circuit Cycling Hockenheimring wieder Streckenrekorde fallen. Denn der geschmeidige Rennasphalt und die flache Strecke erlauben Geschwindigkeiten von weit über 40 km/h! Kein Wunder, dass die Führenden der wichtigsten nationalen Jedermann-Rennsrie German Cycling Cup die Gelegenheit nutzen werden, um auf dem Hockenheimring ihren Vorsprung in der Wertung zu sichern. Höchsttempo und spannende Duelle auf den beiden Strecken über 60 und 120 Kilometer sind bei einem starken Feld wie dem, das wir erwarten, so gut wie garantiert.

 

Doch nicht nur für Rekordjäger und gnadenlos Ambitionierte ist das CCH genau das Richtige. Mit Start am Samstag um 17:30 Uhr bietet die Veranstaltung die Möglichkeit entspannt Rennen zu fahren – mit genügend Zeit für die Anreise und einem freien Sonntag für Regeneration und Familienaktivitäten. Hier kommen noch ein paar Tipps, die Stress und Hektik keine Chance geben.

Traditionell läuft die Zeit beim Circuit Cycling vor dem Start relativ relaxed ab. Vor allem dann, wenn für die Anreise und das Startunterlagen-Abholen großzügig Zeit eingeplant wird. Eine Anreisebeschreibung und Tipps zum Parken für alle Teilnehmer finden sich deshalb zur besseren Planung auf unserer Webseite (http://www.circuit-cycling.de/information/anreise-a-parken). Kurzentschlossene aus der Region können sich übrigens auch noch vor Ort nachmelden. Ab 13 Uhr ist der Counter geöffnet.

Langweilen werden sich die Teilnehmer auch bei früher Anreise nicht. Denn unser Partner GROFA® House of Brands kommt mit einer Kollektion von Look-Rennrädern, die im kleinen Expo-Bereich neben dem Teilnehmer-Center ausgestellt werden und mit denen eine Proberunde durchs Fahrerlager möglich sein wird. Neben Look wird auch Fuji-Bikes beim CCH ausstellen.

Über das Circuit Cycling Hockenheimring

Das Circuit Cycling auf dem Formel-1-Kurs in Hockenheim ist eines der schnellsten Rennen, die Hobby-Rennradler fahren können und Teil der wichtigsten Jedermann-Serie des Landes, des German Cycling Cups. Seit 2009 nehmen ambitionierte Hobby-Rennradfahrer den Grand-Prix-Kurs unter die schmalen Reifen. Ob 60 oder 120 Kilometer – die Strecke ist wie gemacht für schnelle Zeiten. Beim Circuit Cycling werden über einzelne Runden regelmäßig Durchschnittsgeschwindigkeiten von mehr als 45 km/h erzielt.

Man kann so schnell fahren, muss es aber nicht. Denn beim Circuit Cycling sind alle Rennradfahrer willkommen, die sich einmal auf die Spuren von Sebastian Vettel und Co. begeben möchten.

 

 

 

11.05.2017

   
   
© 2008 - 2018 JedermannTermine.de

  Facebook