MTB-Trainingscup 2018

  Die Termine des Mountainbike Trainingscup 2018 stehen fest. Die erstmalig im Jahr 2006 durchgeführte Mountainbike-Trainings Rennserie hat sich mittlerweile gut etabliert und immer mehr Biker nutzen...

Straßkirchener Sternenfahrt 2018

  Seit 12 Jahren unternehmen die Radfreunde Straßkirchen und der SSC Straßkirchen immer an Pfingstsonntag nächstes Jahr am 20.05.2018 ein RTF oder „Sternenfahrt“! Straßkirchen bei Straubing...

   

 

logo_tortourDie TORTOUR, mit fast 700 Teilnehmenden der grösste, mehrtägige Nonstop-Ultracycling-Event der Welt, findet vom 18. bis 21. August 2016 zum achten Mal statt. Neben den Rennformaten TORTOUR, mit 1000 km und 12'500 Höhenmetern, und CHALLENGE, mit 525 km und 6500 Höhenmetern, kommt dieses Jahr neu ein weiteres Format für Solofahrer hinzu: SPRINT, mit 370 Kilometern und 5500 Höhenmetern. Anmelden kann man sich ab sofort auf www.tortour.com.

Die TORTOUR, das Ultracycling-Rennen mit Start und Ziel in Schaffhausen, fordert Radsportlern und ihrer Crew alles ab: In nur zwei Tagen ist eine 1000 Kilometer lange Nonstop-Renn­strecke über vier Alpenpässe rund um die Schweiz zu meistern – solo oder im Team. Das harte, schweisstreibende Abenteuer verspricht enorme Emotionen und eine einzigartige Erfahrung.

SPRINT: 370 km Ultracycling für Einsteiger
Teilnehmende konnten bis anhin zwischen zwei Rennformaten wählen: Die TORTOUR führt über 1‘000 Kilometer und rund 12‘500 Höhenmeter, die CHALLENGE bietet alternativ eine verkürzte Distanz von 525 Kilometern mit rund 6‘500 Höhenmetern. Neu kommt ab 2016 das Format SPRINT hinzu, mit 370 Kilometern und 5500 Höhenmetern. SPRINT ist also deutlich kürzer und kann nur solo und unbegleitet gefahren werden – quasi ein ganz schön langes Einzelzeitfahren durch die wunderschöne voralpine Landschaft der Nordost- und Zentralschweiz. «Mit SPRINT wollen wir potentiellen Interessenten den Einstieg in den Ultracycling-Sport erleichtern, im Rahmen eines tollen und etablierten Wettkampfes», erklärt TORTOUR-Mitveranstalter Joko Vogel. «Das Rennen ist mit einfacherer Vorbereitung und deutlich weniger Aufwand zu meistern, als die anderen Formate – sowohl finanziell, wie auch logistisch, da man als unbegleiteter Solofahrer keine Crew braucht.» Wegen seiner Einfachheit bietet sich das neue Rennformat SPRINT damit auch ausgezeichnet für Teilnehmer aus dem Ausland an. Ein Startplatz kostet CHF 290 und kann ab sofort auf www.tortour.com/de/sprint gebucht werden.

Strecke: Durch Nordost- und Zentralschweiz
Das Rennformat SPRINT startet ebenfalls in Schaffhausen und wird auf dem ersten Streckenteil nach Frauenfeld und durchs Toggenburg bis ins Rheintal zusammen mit den Formaten TORTOUR und CHALLENGE geführt. Nach rund einem Drittel der Strecke biegen die SPRINT-Athleten in Sargans von der Hauptroute ab und fahren entlang dem Walensee ins Glarnerland. Via Klöntal und Pragelpass gelangen die Fahrer ins Muotatal und nach Schwyz. Von da geht’s via Sattel nach Schindellegi und über den Seedamm nach Rapperswil. Durch das Tösstal, vorbei an Winterthur und durch das Zürcher Weinland gelangen die SPRINT-Fahrer dann wieder nach Schaffhausen. Trotz «nur» 370 Kilometern – für Ultracycling tatsächlich Sprint-Distanz – bietet die attraktive Voralpenrunde zahlreiche landschaftliche Leckerbissen, mit imposanten Bergkulissen, einsamen Pässen und engen Tälern, tiefblauen Seen oder malerischen Mittelalter-Städtchen. Die Streckendetails sind online: http://tortour.com/de/sprint/strecke/

TORTOUR und CHALLENGE als Team-Erlebnis
Im Unterschied zum Rennformat SPRINT, das nur solo gefahren werden kann, kann man in den längeren beiden Formaten auch im Team teilnehmen. Die Abschnitte werden so unter den Fahrern aufgeteilt, es müssen also nicht alle die ganze Strecke absolvieren. Einzelne Abschnitte fahren die Teams gemeinsam. Die 1000 Kilometer der TORTOUR können solo, als 2er, 4er oder sogar 6er-Team gefahren werden. Die Kategorie 6er-Teams definiert sich ab 2016 neu: Sie ist nun nicht mehr nur Firmen vorbehalten, sondern auch offen für bunt gemischte Equipen aus Vereinen, Freunden oder Familie. In den anderen TORTOUR-Kategorien werden 2016 zum zweiten Mal die offiziellen Ultracycling-Schweizermeister gekürt. Die CHALLENGE mit 525 Kilometern kann man solo, als 2er oder 3er-Team fahren. Auch diese Kategorien bieten sich für Ultracycling-Einsteiger an: Der Vorbereitungsaufwand hält sich in Grenzen und es ist nur ein Begleitfahrzeug nötig. Die CHALLENGE kann alternativ auch solo unbegleitet absolviert werden. Alle Informationen zur TORTOUR und ihren Formaten sind zu finden unter www.tortour.com.

TORTOUR-Infoabend am 31. März 2016
Für alle Interessierten findet am Donnerstag, 31. März 2016, ein TORTOUR-Infoabend statt, im Hotel Riverside, Spinnerei Lettenstrasse, in Glattfelden-Zweidlen. Türöffnung ab 18.00 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 18.30 Uhr. Bitte bis 23. März 2016 anmelden auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! Die TORTOUR und ihr Ablauf werden vorgestellt, die verschiedenen Formate und deren spezifischen Eigenheiten und Kategorien, die Strecke und ihre Änderungen gegenüber dem Vorjahr, es gibt allgemeine Tipps und Tricks sowie Infos zu sämtlichen Neuerungen am Event.

Film-Teaser TORTOUR 2016
Wer sich noch nicht ganz entschieden hat, ob er oder sie dieses Jahr an der TORTOUR, CHALLENGE oder beim neuen SPRINT dabei sein will, kann sich den Film-Teaser 2016 anschauen und sich von den eindrücklichen Stimmungsbildern endgültig überzeugen lassen: www.youtube.com/watch?v=JJYL-D_QcgY

 

01.03.2016

   
   
© 2008 - 2017 JedermannTermine.de

  Facebook